Samstag, 25. Juli 2015

Aufgebraucht im Mai und Juni

Ich muss echt sagen, dass mir die schwankenden Hitzewellen der letzten Zeit echt zu schaffen gemacht haben - so viel wie ich geschwitzt habe, konnte ich gar nicht trinken. Wann immer möglich kam meine letzte kleine Flasche Thermalwasserspray zum Einsatz, aber ich konnte natürlich nicht ganz ohne Make-up und habe dann sogar mit meiner derzeit noch problematischen Haut ein schönes Kompliment bekommen, als doch tatsächlich eine Bekannte meinte, dass meine Haut so ungeschminkt schön sei.  Denn darum gehts mir ja auch: nämlich diesen sieht-aus-wie-gar-kein-make-up-look. Aufbrauchen konnte ich auch wieder einiges:
1. BareMinerals "flawless definition" mascara (10ml):
Als jemand der sehr lange absolut gegen Gummibürstchen war, muss ich eingestehen, dass mir diese Maskara von allen die ich bisher ausprobiert habe, die Liebste war:
+ die Bürste ist perfekt für die langen Wimpern und auch die kurzen in den Innenwinkeln, dabei besteht auch nicht die Gefahr das Lid einfach mal mitzutuschen, wie das bei Jumbobürstchen oft der Fall ist.
+ Die Augen wirken auch sehr natürlich und nicht übertuscht. Für mich wirklich die perfekte Maskara für sehr schön dezente Augen.
2. Weleda Mandel wohltuendes Gesichtsöl für sensible Haut (50ml):
Mein allererstes Gesichtsöl an das ich mich getraut habe, denn als jemand mit Mischhaut und teils sehr öligen Stellen, war es auf jeden Fall befremdlich, da noch mehr Öl raufzugeben, aber
+ meine Haut hat sich während der Benutzung sehr verändert. Durch das Mandelöl, hat meine Haut selbst nicht mehr so viel Öl produziert und wurde deutlich trockener (also nicht ausgetrocknet, aber schon weniger ölig).
+ Den Geruch möchte ich und er ist auch nicht penetrant, wie das bei Naturkosmetik manchmal der Fall ist.
- Nicht ganz so geglückt finde ich aber den Verschluss. Bis zum letzten Tropfen tat ich mich schwer mit der Dosierung, denn es handelt sich um so einen "Medizinverschluss" aus dem Tröpfchen rauskommen.
Gesichtsöl an sich werde ich sicher wieder benutzen, ob es genau dieses wieder wird, weiß ich nicht.

3. Dr. Scheller Calendula Handbalsam (75ml):
So langsam kann ich gar nicht mehr zählen, wie oft ich diese Handcreme schon nachgekaut habe...
++ sie kostet keine 2€ und ist wirklich schön reichhaltig.
- Ich gebe allerdings zu, dass sie vielleicht nicht unbedingt DIE Sommercreme ist, denn wenn die Hände schon schwitzen und trotzdem gepflegt werden wollen, hat man doch das Gefühl, dass sie nicht so recht einziehen will, ABER
+ Als Fußcreme macht sie sich dann wieder gut ;)

4. Manhattan Clearface Cover Stick in "vanilla":
Dass ich das noch aufgebraucht hat, ist für manche sicher eher fragwürdig, denn den habe ich schon ein paar Jahre, aber da ich weder in Textur noch Geruch eine Veränderung bemerkt habe (und auch meine Haut keine Anstalten gemacht hat), habe ich ihn einfach bis zum bitteren Ende benutzt und ich muss sagen,
+ die Deckkraft ist wirklich gut und
+ gerade für eine punktuelle Benutzung war er perfekt.
- die Stiftform ist allerdings nicht so meins und das war auch einer der Gründe, warum sich das mit dem Aufbrauchen so gezogen hat. Es ist einfach zu unpräzise. Ich habe ihn dann einfach mit einem Concealerpinsel aufgetragen.

5. Clinique Mini Chubby Stick in "mega melon":
Es ist schon eine ganze Weile her, als die Chubby Sticks auf jedem Blog vorgestellt und gelobt wurden. Mittlerweile ist es sehr still um die oft kopierten Stifte geworden. Ich hatte diesen Mini zu einer Douglas Bestellung erhalten und war super glücklich auch einmal in den Genuss zu kommen,
- aber ehrlich gesagt fand ich den Hype sehr überzogen. Mich hat er weder im Auftrag (kroch sehr schnell in Fältchen), noch
- im Geruch überzeugt. Vor allem weil der stark an Kinderknete erinnerte.
Irgendwie habe ich mich doch durchgequält und weiß jetzt, dass ich da bei Firmen wie Astor sehr viel glücklicher werde, was den Lippenstift in dieser Form angeht.

6. Rene Furterer Paris Karité intense overnight nourishing treatment leave-in (15ml):

+ Eine recht solide Haarkur, von der ich tatsächlich mal eine kleine Verbesserung bemerken konnte.
+/- Der Geruch ist irgendwie schwer und blumig, aber da gibt es schlimmeres.
Die Wirkung war jetzt nicht so enorm, dass ich es nachkaufen möchte.

7. sebamed Pflegegel bei fettiger und unreiner Haut (50ml):
Puh - das Gel stand sehr lange herum bevor ich mich nach dem letzten sebamed Desaster daran getraut habe. Das Gel hatte mir eine Dame direkt von der Firma geschickt (die Creme, die meine Haut gereizt hat, habe ich fürs Labor eingeschickt). Das war echt nett von ihr, aber eigentlich wollte ich so schnell nichts mehr von der Firma probieren.
+ Das war auf jeden Fall unbegründet, weil ich mit dem Gel, wie man sieht, keine Probleme hatte.
+ Der Auftrag war schön, angenehm und man kommt wirklich lange mit dem Gel aus.
+ Geruch konnte ich nicht wirklich feststellen. Für alle Riechsensiblen also ein großes Plus.
+/- Trotz, dass ich an sich sehr angetan bin, hat mir mein Hautgefühl nach dem Auftragen nicht ganz so gut gefallen. Meine Haut braucht da definitiv mehr Pflegeanteil.

Kommentare:

  1. Wohoo, du bist zurück! Ich habe so das Gefühl, dass du immer zwei Phasen hast: entweder lange Abstinenz von der ganzen Bloggerwelt und dann gibt es Zeiten, in denen du plötzlich wieder da bist und kommentierst oder Kommentare beantwortest. Schön, dass du wieder zurück bist!

    Was das Aufbrauchen angeht, genieße ich es für mich auch immer sehr. Alle Tuben (außer Zahnpasta!) schneide ich immer auf, um auch den letzten Rest raus zu holen und zelebriere es dann, eine WIRKLICH leere Packung zu haben. Fast genauso toll ist es auch, ein Wollknäul komplett zu verstricken.

    So einen Clinique Chubby Stick habe ich mal gewonnen und für eine Zeit sehr gern getragen aber mich stört, dass man nicht lange was von ihm hat und er super schnell verschmiert ist. Inzwischen ist der Chubby Stick drei Jahre alt und riecht auch ein wenig nach altem Wachs. Zum Wegwerfen ist er mir aber auch ein wenig zu schade, weshalb er so ein " Ich bin zu Hause und hätte gern ein wenig schmierige Lippenpflege" - Produkt geworden ist. So kann ich ihn auch aufbrauchen.

    Jetzt, da du wieder zurück bist in der Blogosphäre: ich verlose gerade selbstgestrickte Socken - vielleicht wäre das ja was für dich ;)

    Liebe Grüße,
    Apfelkern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, die Phasen bemerke ich selbst. Wobei ich sagen muss, dass das dieses Jahr wirklich extrem ist, aber meine Eltern sind beide 50 geworden und ich hab mir echt das Hirn zermartert, was ich schönes machen könnte und habe meine Zeit im Netz oft auf Geschenkidee und Bastelseiten verbracht habe. ABER heute war die zweite große Feier und ich hoffe es reguliert sich jetzt wieder.
      (ein kleiner Grund könnten auch zwei recht aufwändige Posts sein, die ich schon ewig plane und mich einfach immer wieder drücke und letztlich gar nichts poste).

      Zum zweiten Punkt könnte ich nicht mehr zustimmen - ich habe jetzt erst wieder eine Handcreme aufgeschnitten und restlos aufgebraucht. Ich frage mich manchmal ob andere Beautyblogger dieses befriedigende Gefühl kennen oder einfach wegschmeißen, weggeben oder verkaufen. Ich bin vor allem bei Nagellacken immer sehr stolz auf mich, weil mir das zeigt, dass ich nicht nur horte sondern auch verbrauche und ehrlich gesagt, werden einige Lacke schon nach wenigen Jahren seeeeehr zäh.

      Ich bin mir sicher mein Chubby hat schon immer komisch gerochen - vielleicht kam der schon "schlecht" zu mir? Ich wundere mich grad echt. Ich hätte mich wie du auch nicht überwinden können ihn wegzutun, weil er dafür einfach zu schade ist und zum verschenken einfach nicht gut genug ist. Die letzten Male hab ich ihn auch ausschließlich daheim getragen gehabt. ^^

      Ich war schon grad ganz aus dem Häuschen, als ich deine Sockenverlosung gesehen hab!

      Gruß zurück! :)

      Löschen
    2. Ui, deine Eltern waren ja froh fleißig, wenn sie jetzt erst ihren 50. hatten! Solche Dinge zu hören, setzt mich immer unter Druck. Aber nein, ist jetzt alles nichts mit Nachwuchs. Gruselig, diese Vorstellung.

      Hach ja, Produkte komplett zu leeren ist fast so etwas wie ein Hobby geworden. Und ich hasse es, Aufgebraucht Posts zu sehen, wo im Duschgel noch 1cm Produkt drin ist und im Puderdöschen ein Ring von Puder in der Pfanne. Das Duschbad wird doch ausgespült und der Puderring zerstößelt! Pfff, immer diese Anfänger von Beautybloggern. Die kommen wohl einfach nicht mit der Euphorie klar, die von komplett geleerten Packungen ausgeht.

      Tüdelü!

      Löschen
    3. Frag mich mal! Als meine Mutti in meinem Alter war, war ich schon lange aus dem Gröbsten und ich würde mich so unfassbar inkompetent fühlen mich mit einem Baby rumzuschlagen.

      BOAH!! Das geht mir auch auf die Nerven! Vor allem wenn einige solche Reste noch auf ebay einstellen bei denen ich denke: du hast es offensichtlich gemocht, jetzt brauch es halt auch mal auf!

      Löschen
  2. Also den Mega Melon Chubby Stick mag ich eigentlich sehr gern. Mir ist da nie ein Geruch nach Knete aufgefallen. :/ Wer weiß, da ist ja auch jeder anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch gut möglich, dass er schon gekippt war, als er zu mir kam... ich finde am angenehmsten ja immer noch den leicht vanilligen Geruch wie bei Astor oder Mac. :)

      Löschen