Mittwoch, 25. Februar 2015

um den Verstand geshoppt Teil 1: GHD Wonderland Edition

Ich habe wirklich unfassbar lange mit mir gerungen, aber diese fürchterlichen Menschen bei GHD wissen eben wie sie auch Kunden, die eigentlich gar keinen Bedarf haben eines ihrer neuen Eisen zu erwerben dazu bringen, doch wieder zuzuschlagen. Furchtbar, sag ich euch. Die Leute werden sich sicher jetzt auf die Schulter klopfen.
Mal von der blau-violett schimmernden Optik abgesehen und den Extras (Hitzematte/Tasche, Klemme und zwei Haarclips), hat mich vor allem der Preis überzeugt, denn bei Hagelshop war und ist er immernoch 25% Preisgesenkt auf 149€ und dann habe ich beim Stöbern im Netz noch einen 10% Rabattcode gefunden, womit das gute Stück "nur" noch 135€ gekostet hat und das ist weniger als die ganz simple Version des Stylers ohne Zubehör bei Asos kostet (da war er am günstigsten).
... außerdem hatte ich fast nur Geld zu Weihnachten bekommen und fand es blöd das alles nur auf die Bank zu tragen und mir nicht auch was zu kaufen, was ich mir sonst wirklich nicht gönnen würde.

Seit 2006 (da hab ich mir meinen noch perfekt funktionierenden Styler für 115€ gekauft) hat sich nur wenig verändert. Die beiden Styler sind quasi gleichlang und breit, habe beide superlange Kabel, heizen schnell auf und lassen sich beide einfach bedienen. Der Wonderland Styler piept allerdings kurz wenn er einsatzbereit ist (die alte Version blinkt) und ich erschrecke mich gelegentlich noch deswegen, weil ich es absolut nicht gewohnt bin. Er ist auch weniger griffig als "mein Alter" was wohl an dem klavierlackartigem Anstrich liegt. 
Zudem - und hier kommt der Knackpunkt - ich habe das Gefühl, dass die Platten die Haare nicht ganz so schön zwischen sich durch gleiten lassen, wie meine alte langweilige Standardversion. Vielleicht legt sich das mit der Zeit, was ich stark hoffe. Allerdings habe ich auch einige Reviews im Netz gefunden, die zu dem Schluss kamen, dass die limitierten Glätteisen qualitativ nicht so ganz an die Regulären herankommen. 

Ich bereue es trotzdem nicht, weil es meiner Meinung nach vom Preis her ein unschlagbares Angebot war - wie gesagt, ich hab meinen ersten Styler für 115€ gekauft und später noch eine Hitzerolle für 25€ dazugekauft, also hat sich das definitiv gerechnet und die Wonderland Edition ist unabstreitbar ein Augenschmaus.

Aber, wenn mich eine gute Freundin um Rat fragen würde - ich würde definitiv zur sicheren, normalen Variante tendieren, denn mit der habe ich jetzt 9 Jahre (!!!!) Erfahrung und das ist für ein elektronisches Geräte, des beinahe täglichen Gebrauchs unheimlich viel. Ich bin wirklich gespannt welches meiner Eisen irgendwann zuerst die Segel streicht. Vielleicht hab ich mit 80 auch noch 7 perfekt funktionierende GHDs?

Kommentare:

  1. Höhöhöh und viel Freude an den Gerätschaften als perfekt geglättete Omi!

    Für mich ist das insofern interessant, als daß ich bei plötzlichem Reichtum also zu einer normal-langweiligen Variante greifen werde, am besten der, die mein Friseur benutzt ^.^ Wieder was gelernt, danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...da ich auch selbst beide Male gespartes Geld reingesteckt hab, kann ich das absolut verstehen. Im Zweifel lieber auf ein sicheres Pferd setzen. ;) Mein erstes hab ich übrigens auch direkt bei meinem Frisör gekauft, weil der das beutzt hat. Ich werde aber bestimmt irgendwann noch mal ein Fazit ziehen, ob die limitierten wirklich nicht ganz so gut sind.

      Löschen
  2. Oh Gott...dein Post hat mich eben erst drauf gebracht, dass mein Glätteisen ja kaputt gehen könnte. Das ist grad eine absolut furchtbare Vorstellung.
    *hält sich die ohren zu und singt laut* Nein, das kann nie nie passieren und auch du wirst deine Eisensammlung im Testament erwähnen müssen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ES WIRD NIE PASSIEREN! xD Noch in hundert Jahren werden GHD Sammlerstücke von Familie zu Familie weitergegeben werden!

      Löschen
  3. Du bist so fancy - du hast schon zwei GHD Glätteisen! Falls also mal dein Evil-Twin auftaucht, kann sie das alte benutzen.
    Okay, meine Fantasie macht gerade einen sehr wilden Freigang.

    Ich habe bisher noch kein Glätteisen, weil ich es mich einfach nicht benutzen sehe Haare waschen, kämmen, offen tragen bzw bei Bedarf hoch wurschteln - das ist die Kurzfassung meiner Haarroutine. Vielleicht mache ich es ja auch nur aus Mangel an Glätteisen so luschig. Aber glatt sind meine Haare eh und Locken im Alltag wäre mir zu verrückt. Was machst du denn alltagstaugliches mit dem wunderhübschen Glätteisen? (Außer Lidschatten depotten^^). Braucht man (ich) sowas?

    Liebe Grüße mit ungestyltem Haar,

    Apfelkern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, ich benutze es quasi für alles! xD Eigentlich wäre das auch guter Stoff für einen Blogpost zu zeigen wie und wo ich das anwende.

      Aber ich verstehe natürlich, dass es für dich rein haartechnisch wenig relevant ist. Dafür dann so viel Geld auszugeben könnte man vor sich selbst sicher nicht rechtfertigen.

      liebe Grüße mit noch lufttrocknenden Haaren ;)

      Löschen
  4. Erst dachte ich: Wofür braucht Frau zwei Glätteisen?

    Dann fiels mir "spontan" ein: Frau hat ja auch zwei Hände. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..oder damit sie ihrs nicht immer mit zu den Eltern schleppen muss. Nimmt doch einiges an Raum weg in meiner Reisetasche ;)

      Aber vielleicht übe ich auch an einem Zirkustrick, bei dem ich mir mit beiden Füßen die Haare stereo glätte. xD

      Löschen
    2. Sind die Teile wirklich solche Klopper? Ich hab mir die immer klein und zierlich vorgestellt. Hmhm. Na ja, ich bin eine Fön und Rundbürstentante, Glätteisen machen mir Angst. ^.^

      Löschen
    3. Meinst du jetzt meine Füße oder die Glätteisen? xD Also Schuhgröße ist 40,5.... nicht wirklich Elfenfüße.

      Da unterscheiden wir uns echt. Ich habe letztes Jahr nur einmal gefönt und das war beim Frisör. xD Hab das schon als Kind gehasst.

      Löschen