Mittwoch, 14. März 2012

Der Lupus der Beautyblogger

Etwas, das bei Dr. House gefühlte 1,3 Folgen diagnostiziert wird, sich aber in nur 5% der Fälle tatsächlich zu trifft : das heilige Dupe zu irgendwas gefunden zu haben. (da ich, wie vielleicht einigen aufgefallen sein dürfte, versuche auf Englische Begriffe zu verzichten, werde ich fort an "ultimativer Abklatsch" benutzen)

Ich kann gar nicht sagen wie oft ich solche vermeintlichen Produktzwillinge auf anderen Blogs gesehen habe, die sich unter zu Hilfe nahme von Zoom, Tages- und Blitzlicht, allenfalls als Stiefgeschwister entpuppt haben. Wobei ich ehrlich gesagt weitaus weniger kritisch bin und Familienzugehörigkeiten auch so gern an erkenne.
Blut ist schließlich dicker als Nagellack... oder so ähnlich.

Während einige sich um Nuancen streiten und deklarieren dieses oder jenes ginge eher in eine rostbraunere Richtung, während andere meinen es wäre eindeutig ein kühlerer Ton, kratze ich mich am Kopf und frage mich manchmal was das soll, denn: auf dem Lid, der Wange, dem Nagel oder den Bauchnabel, sehen die Produkte doch trotzdem gleich aus... es sei den man schminkt schon aus Prinzip wechselseitig mit den Stiefgeschwistern.



Manche Bloggerinnen sehe ich schon lange als eine Art Indiana Jones der Schönheitsszene: Jägerinnen des verlorenen Abklatsches, mit Hut und Peitsche und dazu gehörigen Klamotten in Schlammfarbe, wie sie durch Parfümerien und Onlineshops jagen.

Ich denke das kommt der Wahrheit ziemlich nahe.

Da mein Blog ja auch unter die Schmink Kategorie fällt, stand ich natürlich auch schon vor Lacken und Pudern, bei denen ich dachte: "Hey! Das sieht doch echt aus wie das Soundso!"
Habe mir aber dann immer gesagt, dass ich das ja nur fürs Foto bräuchte. Selbst ein Soundso braucht man nur mit Mühe auf, warum also ein zweites, das ihm gleicht?
Hinzu kommt vielleicht auch noch, dass ich nicht die Leserschaft habe, die zu hunderten darauf brennt sich Sachen, die ich besitze günstig nach zukaufen. Nichts würde so etwas in meiner Situation recht fertigen. Basta.

Allerdings habe ich mein mittlerweile übervolles Kosmetiktäschchen aufgeräumt und fest stellen müssen, dass ich, gerade ich, wahrscheinlich etwas Doppelt gekauft hatte. Oh Schreck!

Nun gut. Die extremen Schminkies werden gleich sagen, dass ich hier Ketchup mit Majo vergleiche, aber was solls.

Maybelline 40 Permanent Taupe und Catrice 350 Starlight Expresso
Ich fand im Töpfchen sah es doch zum verwechseln ähnlich.


Der Catrice Lidschatten ist ja bekanntlich ein Abklatsch von MACs Copperplate. Und auch wenn der Maybelline Lidschatten eine ganz andere Textur hat, landet er doch letztlich am Auge.

Ich habe also meinen ersten Lupus diagnostiziert und fühle mich mal richtig wie eine Makeup Bloggerin. Das reicht mir schon.

Kommentare:

  1. Starlight Expresso ist neben einem neutralen Blendeton mein meistbenutzter Lidschatten wegen der tollen nicht zu auffälligen aber auch nicht zu dezenten Farbe sowie der Konsistenz. Vielleicht sollte ich mir diesen Cremelidschatten mal genauer ansehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du ;D ich find ihn super praktisch an faulen Tagen... Finger rein, rauf aufs Auge, fertig!

      Löschen