Mittwoch, 20. Juni 2012

Spaceballs

Ich hatte mich ja mit Kügelchen für den fragwürdigen Kaviar-Nagel Trend eingedeckt und mittlerweile schon Zeit gehabt es zu testen: kompliziert war es auf jeden Fall nicht, lediglich das Abbekommen war etwas heikel.

OPI "Designer de Better" in 3 Schichten (hierbei handelt es sich um eine Hand)
Auf allen Nägeln möchte ich das jedoch nicht haben. Optisch macht das nämlich ganz komische "Klops-Finger". Und außerdem müsste ich dann ständig über alle Nägel fahren, weil das Gefühl so interessant ist. Nach einem Tag habe ich mich zudem ständig dabei erwischt wie ich an den Perlen herum puhle, deshalb würde ich am liebsten diese Art der Maniküre in Grind/Schorf-Maniküre umbenennen. Man weiß man soll nicht, aber man kann einfach nicht anders....

Kommentare:

  1. Wieder so eine Sache, die unheimlich modern ist und ich sie einfach nur freundlich ausgedrückt seltsam und offen gesagt albern bis schlicht hässlich finde. Der von dir gewählte Ausdruck "Klops-Finger" trifft es gut und auch die Schorfassoziation hatte ich beim Anblick dieser Maniküreform schon.

    Klar eine Geschmacksfrage. An einem Finger getragen sieht es deutlich besser aus als in der Version mit zehn perlenbedeckten Fingern, doch wirklich schön finde ich es dennoch nicht. Allein schon aus praktischen Gründen: Gartenarbeit und Teigkneten sind unmöglich damit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wobei man für Gartenarbeit und Backen sowieso erst mal seine Fingernägel abfeilen sollte. Gott, wie ich das hasse wenn man Stunden später noch Dreck und oder Teig unter den Nägeln hat.

      Naja... über Geschmack kann man immer streiten und praktisch ist es sicher nicht,aber bei richtigen Manikür-Fans ist das sicher kein Argument. Mit Falschen Nägeln könnte ich ja nicht mal ne Haarklammer vom Boden aufheben.

      Löschen