Donnerstag, 23. Februar 2012

Update zum größten Fehlkauf des Jahrhunderts #2

... der Sigma Stinktierpinsel. Ja, ich hasse ihn immer noch.

Zur genauen Betrachtung des Elends, einfach auf das Bild klicken.

Gestern dachte ich schon ich hätte die Farbe endlich raus gewaschen, die Spitzen waren fast weiß und heute wieder so was!!

Ich warte eigentlich bei jedem Waschgang darauf, dass sich die Haar lösen und ich nur noch den Stiel in der Hand halte. Zumindest scheint er also prima geleimt zu sein. Man soll ja immer die positiven Dinge sehen...

Will jemand darauf wetten, ob das Teil überhaupt je einsatzfähig sein wird? xD
 Ich seh´ den Tag leider nicht kommen...

Kommentare:

  1. genau das selbe problem hab ich mit so'nem stinktier pinsel von NYX. der hört einfach nicht auf zu bluten und langsam nervt das echt extrem -.- mittlerweile liegt der in der schublade und wird nicht mehr angeschaut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ENDLICH EINE LEIDENSGENOSSIN! T_T
      ich bin nicht allein.

      Löschen
  2. Ich habe genau dasselbe Problem mit dem Stinktier von ArtDeco.
    Ich habe den schon ca. 20mal benutzt und wahrscheinlich schon 50 mal ausgewaschen. Gestern benutze ich ihn wieder für meine Foundation: ich sah aus, als hätte ich mir Asche auf die Stirn getupft ...
    Ich habe ihn reklamiert, die Verkäuferin zeigt den Ekjelpinsel der ArtDeco-Tante, mal sehen, was die sagt.
    Geht gar nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau vor so einem Effekt hatte ich Angst. :/
      Ich find es Wahnsinn, dass das scheinbar sehr häufig bei Stinktieren vorkommt. Merken die das bei der Produktion nicht? Irgendwer muss die doch mal getestet haben?
      Ich hoffe du hälst mich auf dem laufenden, was bei der Reklamation rauskommt :) würde mich mal interessieren.

      Löschen
    2. Hallo Connü,
      die ArtDeco-Gebietsleiterin hat die Reklamation sofort akzeptiert. Da sie den Rest der Lieferung aus dem Regal entfernt hatten, musste ich etwas warten und bekam anstandslos einen neuen Pinsel. Den habe ich eine Woche getestet. Und - er blutete wieder. Nicht so extrem wie beim ersten Mal, aber so, dass ich mir damit nichts aus´s Gesicht tupfen mochte. Ich bin also wieder hin - und habe umgehend den Kaufpreis bar erstattet bekommen.
      Die Verkäuferin sagte, sie wären sehr interessiert und fragte noch dies und das, damit nicht noch mal solche Pinsel in den Verkauf kommen. Die Artdeco-Damen waren übrigens alle sehr freundlich und entgegenkommend und haben sich x-mal entschuldigt und mich mit Proben eingedeckt und einer CD. Kein Wort von "den haben Sie wohl nicht richtig gepflegt" oder so etwas, um aus der Nummer ´rauszukommen. Also Top-Service.
      Nur leider habe ich jetzt immer noch keinen Stippling.
      Ich habe viel nach Erfahrungen mit anderen Firmen gegoogelt und zu jeder Marke unterschiedliche Sachen gelesen: bei der einen blutete ein Pinsel von Firma X und verlor extrem Haare, bei der anderen von derselben Firma nicht. Dann habe ich mal bei Ebay weltweit geguckt und siehe da, die gibt´s aus China sehr günstig. Also bestellte ich einen zum Testen für 6€. Ergebnis: wenig Volumen, haart, ist mir zu weich, blutet aber nur genausoviel wie der zweite von Artdeco.
      Wenn man sich die Pinsel ansieht, sehe die ziemlich gleich aus, auch mit manchem teurerem Anbieter in Deutschland. Seufz. Pinsel sind echt´n Thema.
      Ich habe bei dm einen Ebelin Professionel Puderpinsel für knapp 4€ mitgenommen und der ist top. Ich habe einen da Vinci Rougepinsel (ca. 30€), dem brechen die Haare ab, die habe ich dann auf der Foundation kleben.
      Also: Wer mit seinen zufrieden ist, einfach benutzen. Am besten vor dem Kaufen ausprobieren, ob sich die Haare lösen oder strutsch in der Gegend herumstehen, ob er weich und voluminös genug ist etc. Es scheint auch immer auf den einzelnen Pinsel anzukommen, da gibt es deutliche Unterschiede bei der gleichen Firma. Auch MAC läßt ja die SEs maschinell in China fertigen (ich bin kein Freund von diesem MAC-Hype, aber das ist ja jeden selbst überlassen).
      Bei den Pinseln, die man wirklich viel benutzt und unverzichtbar findet, ist der hochwertige (nicht unbedingt teuerste!!) Pinsel sicherlich die kostengünstigere Wahl. Und wenn man einen günstigen gefunden hat, der seinen Job prima macht, kann man sich ja mal einen neuen gönnen, falls er die Borsten streckt ;-)
      Ich kaufe jetzt also mein Stinktier bei einem deutschen Hersteller (Leonhardy), der die Pinsel wirklich per Hand herstellt, gut verklebt etc. und die Profis beliefert. Eine Bekannte leitet eine Kosmetikschule, bei der habe ich mich schlau gemacht und die besorgt ihn mir. Sie hat ihre Pinsel schon Jaaahre, die sind wirklich viel im Einsatz und werden entsprechend oft gereinigt und noch immer tiptop wie am Anfang. Handarbeit ist natürlich teurer als Maschine, aber die Preise bewegen sich absolut im Rahmen (man zahlt ja auch nicht soviel für Reklame mit wie bei MAC zB).
      Das dauert ein bischen, bis ich den Pinsel bekomme; wenn ich ihn getestet habe, werde ich wieder berichten.

      Liebe Grüße,
      Eki

      Löschen
    3. Erst mal vielen lieben Dank für den langen Kommentar! :)
      Ich finde es wirklich erstaunlich (im positivsten Sinne), dass die von Artdeco da wirklich so kulant waren. Das sollte selbstverständlich sein, ist es aber nicht und trotz dass du da ein absolut schreckliches Erlebnis (sogar 2mal) mit der Marke hattest, bleibt ja doch eher ein guter Eindruck zurück durch den freundlichen Servie.

      Bei dem Pinselthema kann ich nur zustimmen. Man kann pech haben und merken dass ein 30€ Pinsel einfach nur schlecht und struppig etc., genauso kann man mit nem ebay china Pinsel schwein habne (ist wahrscheinlich eh alles aus der gleichen Fabrik). Auch bei MAC kann ich dir nur Recht geben. Klar gibt es da diese absolut gelobten Pinsel, aber bei den meisten herrscht doch eine bunte Mischung an Marken vor: von Guerlain bis essence.

      Ich bin auf jeden Fall gespannt auf deinen nächsten Bericht liebe Eki! ^^

      Löschen
  3. Hallö Connü und alle Stippling-Fans!
    Nun habe ich meinen Stippling-brush von Leonhardy und bin hyperbegeistert!!
    Beim ersten Auswaschen KEIN bischen ausgeblutet, nur 3,5 lose Haare (danach keine mehr) und seeehr füllig von den weissen Haaren her. Top-Qualität! Naja, handgefertigt in Deutschland. Leider wird nur an Gewerbliche geliefert. Wer jemanden aus dem Beauty-Bereich kennt (Kosmetik, Friseur, Nailart), gleich mal anbaggern … Die Pinsel sind alle einfach nur klasse und echt ´was für´s Leben, wenn man sie gut behandelt.
    Zum Preis kann ich nichts sagen, da ich über eine Freundin bestellt habe, die Großabnehmerin ist und sicher noch Mengenrabatt bekommt. Ich tippe aber mal, dass mein Pinsel (mittlere Größe, entspricht dem MAC 187) höchstens die Hälfte von dem MAC kostet.

    Viele Grüße vom Stippler-Victim

    Eki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging ja fix! :)
      Und glückwunsch zum vielleicht ultimativen Stinktier Pinsel!! Wirklich schade dass die nur Gewerbliche beliefern.. wenn die wirklich so gut sind wie du schreibst, würden die sicher auch ohne Zwischenhändler gut fahren...
      Danke für den Bericht! hab mich wirklich gefreut.

      Ich bin immernoch am waschen... ich gebe nicht auf! xD

      Löschen
  4. ich wasche auch.... und wasche und wasche und wasche.... und er bleibt blau, so blau!
    wie schoen, dass ich da nicht ganz alleine bin. ; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DU AUCH?!? Gott, fühlt sich das gut an, im Geiste nicht mehr allein waschen zu müssen! :D

      Löschen