Dienstag, 4. Juni 2013

Gebt mir ein "W"!! Gebt mir ein "T"!!! Gebt mir ein "F"!!!!

Okay, vor einiger Zeit klagte Jettie ihr Leid, dass sie etwas angedickte Nagellacke habe und diese gern wiederbeleben wölle. In den Kommentare kamen viele Ratschläge, von Kügelchen reinhaun, über Lackverdünner bis hin zu dem schwachsinnigen Rat Nagellackentferner reinzukippen.

Richtig gelesen. Es wurde vorgeschlagen das Zeug, das den Nagellack unwiderruflich vom Nagel entfernt IN das Fläschchen zu schütten, weil es den Lack wieder flüssiger machen würde.

Eindeutig eine Schnapsidee.

Gestern hatte ich es satt. Mein Essie "beyond cozy" war eingetrocknet. Ich schätzte, dass noch etwa ein Fünftel fest gewordener Lack in dem 5ml Fläschchen war, aber egal wie ich den Pinsel drehte oder in welchem Winkel ich mit ihm in der Flasche stocherte, es kam einfach gar nichts mehr heraus.

Nun gut, wenigstens wollte ich die Flasche behalten und mit Nagellackentferner ausspülen und säubern (man weiß ja nie wann man mal so was gebrauchen kann).

Ich gab also ein wenig Entferner hinein und schüttelte gedankenverloren einige Minuten vor mich hin.

Beim Aufdrehen fand ich, dass die Konsistenz perfekt war, der Lack gelöst, perfekt vermischt mit dem Entferner. Irgendwie schade ums Weggießen und so versuchte ich spaßenshalber damit meine Nägel zu lackieren.

So richtig aus dem Staunen bin ich noch nicht gekommen. Es dürfte nicht funktionieren, aber das hat es. Der Lack lässt sich super verstreichen, er trocknet immernoch genauso schnell auf den Nägeln wie zuvor, er hat sich nicht im Geruch verändert, rein gar nichts ist passiert - außer, dass er wieder benutzbar ist.

Versteh das einer... Wäre sehr dankbar für Erklärungsversuche in den Kommentaren.

Kommentare:

  1. Keine Ahnung wieso, doch meine Ma hat mir dads vor Jahren auch so beigebracht - und funktioniert sogar besser als mit Nagellackverdünner...vielleicht hätte ich damit meinen Good to Go retten können...

    Wo sind die Chemiebegeisterten?
    Das würde mich auch interessieren! =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe die Spezialisten kommen noch aus ihren Löchern und klären uns auf. xD

      Löschen
  2. Nagellack trocknet ein weil die darin enthaltenen Lösungsmittel mit der Zeit verdampfen.
    Und was ist Nagellackentferner im Grunde? Richtig, ein Lösungsmittel.
    Das eigentliche Problem beim verdünnen mit Nagellackentfernern ist dass in den meisten NLEs auch noch andere Dinge als z.b Aceton drin ist. Beispielsweise irgendwelche rückfettenden Öle um die Haut zu "pflegen". Oder irgendwelche Parfümstoffe.
    Und die können unter Umständen den Nagellack ruinieren.

    Wenn man mal guckt was z.b in "Seche Restore" drin ist
    (Butyl Acetate, Toluene, Isopropyl Alcohol) und das mit verschiedenen Nagellackentferner vergleicht, wird man sehen dass die meisten NLEs ebenfalls Alcohol und Butyl Acetate enthalten. Plus halt diverse Parfümstoffe, Wasser, Öle etc.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ist dieses verteufeln und verfluchen von denjenigen die Entferner in die Lacke kippen absolut ungerechtfertigt?
      Wobei der p2 Löser doch anders als mein Nagellackentferner ist - irgendwie schmierig und so - allerdings hat der bisher auch nur mäßig die Nagellacke wiederbelebt.^^;

      Löschen
    2. Na ja, wie gesagt, die Öle die in NLEs manchmal drin sind können halt bewirken dass der Lack sich nicht mehr gut auftragen lässt.

      Man könnte es vielleicht mit gestrecktem und nicht gestrecktem Stoff vergleichen, bei ersterem gibts zwar auch nen guten Kick, man hat aber unter Umständen fiese Nebenwirkungen.
      Hab ich mir zumindest sagen lassen, ich Langweilerin trinke ja nichtmal Alkohol :D

      Im Idealfall würde ich schon "echten" Lackverdünner nehmen, aber es ist keineswegs so dass sich Nagellack "auflöst" oder irgendsowas nur weil man NLE reinkippt.

      Löschen
    3. Ach guck an!
      Danke für die Aufklärung :D

      Löschen
    4. Danke! Zum Glück müssen wir jetzt nicht dumm sterben.

      P.S.: In guter Gesellschaft braucht es sowas wie Alkohol auch gar nicht, wie ich finde. ;D

      Löschen
  3. Tjaaaaaaaa, erstmal herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Wiederbelebung des Patienten!

    Ich denke, wir kippen vielleicht alle zu wenig Verdünner in unsere Fläschchen?? Bei meinem eingedickten Good to go musste ungelogen fast eine ganze Flasche von dem p2 Zeug dran glauben bis er wieder benutzbar war...
    ich trau mich einfach nicht, mit dem Entferner O.o

    P.S. Ich hab tatsächlich ein Backup von dem Beyond Cozy.. fühlt sich plötzlich gar nicht mehr so dekadent an :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ehrlich gesagt, fände ich den Verdünner grottig, wenn man die ganze Flasche reinkippen muss - bei Terpentin reicht ja auch nur sehr wenig um Farbe zu lösen. :/
      P2 kann da wirklich mal sein Produkt überdenken.

      Aber was beschwer ich mich hier über überteuerten p2 Verdünner, wenn mein billiger Ebelin Entferner den Lack zu den Lebenden zurück geholt hat? ^^

      Löschen
    2. Ja, mach doch mal bitte wieder einen Beitrag dazu, wie lange der Auferstandene es mit dieser Methode noch gemacht hat: oder ob er Schäden von seinem Schrittmacher davongetragen hat...
      Du bist so gut in solchen Testungen!! ^^

      Löschen
    3. Mach ich! :D Und Danke für das Lob. Spätestens bei meinen aufgebrauchten Sachen kannst du mit meinem Urteil zu dieser Verdünnungsmethode rechnen ;D

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. .. mir mir ist der selbe Essie auch eingetrocknet.. echt schade, aber super, dass deiner wieder "in Ordnung" ist ;)..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, scheinbar war da wirklich was nicht in Ordnung mit der Formulierung. Schade, ist eigentlich eine eher verlässliche Marke...

      Löschen