Dienstag, 3. Januar 2012

Mit Rotznase ins neue Jahr?

Oh mann, das geht wieder gut los... kaum hatte ich alle Weihnachtsgeschenke ausgepackt, hatte ich eine fette Erkältung. Zum Glück bin ich die relativ schnell wieder los geworden durch ein paar kleine Tricks:

1. Bakterien ausspülen
Auch wenns für einige immer noch unvorstellbar und ekelhaft ist: Nasenduschen. Durch das tägliche Durchspülen mit Salzwasser wird man einen Schnupfen innerhalb weniger Tage los.Ich war anfangs auch abgestoßen, will es aber wirklich nicht mehr missen.

2. Nase schonen
Wie die meisten Ärzte sagen "so wenig wie möglich ausschnauben". Das verteilt die Bazillen nämlich mehr. "Hochziehen" ist zwar in der Öffentlichkeit eher unangenehm, aber zu hause, kann man das ja nach Herzenslust machen.

3. Haut pflegen und durch atmen
Dieses kleine Wundermittel hat mir meine Mutti vor einigen Wochen in  die Hand gedrückt. Mentisan ist super Pflegend (ähnlich der 8hour cream von Elizabeth Arden), riecht aber leicht nach Menthol, was absolut wohltuend ist fürs Durchatmen. Das tolle ist, dass es im Gegensatz zu Tigerbalsam nicht so aggressiv ist und brennt. Kostenpunkt liegt bei unter 2€ (DM).


4. Viel trinken.
Tees sind ein Muss, wenn man krank ist. Was ich aber auch empfehlen kann ist Holunderblütensaft. Der soll vor allem bei Erkältung heilend wirken. Am besten den Sirup kaufen und etwa 1-2 cm in ein Glas schütten, dann mit heißem Wasser aufgießen.

5. Hände waschen,  Hände waschen, und nochmal Hände waschen.
Das ist nicht nur wichtig um sich selbst vor weiteren Keimen zu schützen, sondern auch um seine Mitmenschen nicht noch an zustecken.



Innerhalb von wenigen Tagen kann man sich so von seiner Erkältung verabschieden :)

Kommentare:

  1. Super Tipps. Werde ich bei der
    nächsten Erkältung auch ausprobieren. (:
    Und Holunderblütensaft ist übelst lecker. *-*

    AntwortenLöschen
  2. @Lisa Marie:
    schön, dass noch was Neues für dich dabei war und JA!! Holunderblütensaft FTW!! :D

    AntwortenLöschen