Samstag, 11. August 2012

DIY für alle mit dem "schwarzen Daumen"

... ich oute mich. Ja, ich habe den schwarzen Daumen des Todes was Pflanzen angeht. Dies ist keines Wegs übertrieben, denn ich habe auch die "ach so pflegeleichten" Kakteen zum schimmeln gebracht.

Nichtsdestotrotz mag ich das Grün in Wohnungen schon sehr und bin der Ansicht, dass eine Pflanze, die wirklich (über)leben will, das auch tut.
Anfeuern kann man sie aber trotzdem und deshalb:
Die Idee hatte ich in einem recht überteuertem Katalog entdeckt und in mein getreues Notizbuch geklebt (liebevoll "Gehirn" genannt) geklebt.

Wer also seinen Pflanzen etwas Mut zusprechen will, hier ist die Anleitung Schritt für Schritt.







Benötigt werden:


  • ein Übertopf
  • eine ausgedruckte Schriftvorlage in entsprechender Größe
  • Schere
  • Klebeband
  • einen schwarzen Stift zum Beschriften von CDs
  • (ich hatte anfangs gedacht, der Stift würde nicht richtig schwarz herauskommen und wollte mit schwarzem Nagellack die Buchstaben nachmalen)




1. Buchstaben aus der Vorlage ausschneiden.




2. Vorlage mit Klebeband in Position bringen.



3. Buchstaben sorgfältig mit dem CD Marker ausfüllen.




4. Klebeband entfernen und vorsichtig die Vorlage abziehen (es kann sonst passieren, dass das Schwarz verwischt)




5. für den letzten Schritt sollte man sich besonders viel Zeit nehmen, denn jetzt müssen die Konturen der einzelnen Buchstaben nachgemalt werden.
(meine waren doch recht holperig)




6. Pflanze reinstellen und gießen :D



Danach liegt es wirklich nur noch an der Pflanze den entsprechenden Kampfgeist zu entwickeln und zu wachsen und gedeihen!






Kommentare:

  1. Haha, einfach nur cool. Sollte ich meinen Pflanzen auch bauen. Inzwischen habe ich in einem halben Jahr schon wieder 2 getötet. xD Manchmal macht das aber auch meine Katze für mich und sogar unsere Bartagame hat schon Anschläge auf den Affenbrotbaum unternommen. Aber der hat bisher noch alles überlebt. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn meine Mutti nicht ab und an was für meine Pflanzen tun würde, wäre ich schon umgeben von Plastik.
      Also Affenbrotbaum scheint sich gut zu halten, ja? Sollte ich auch mal in Betracht ziehen.
      Was ich empfehlen kann ist eine Monstera. Die hat mir sowohl Zeiten der Überflutung, als auch Durststrecken verziehen.

      Löschen
  2. Eine geniale Idee, die ich sofort kopieren würde, wenn mein Kaktus und der Gummibaum aus unerklärlichen Gründen nicht schon überleben würden. Keine Ahnung - wenn ich sie drei Wochen nicht gieße, blühen sie aus Trotz sogar. Und die Rote Beete lebt im Freien, sodass sie nicht beschriftet werden kann, Aber die ist auch robust wie nix. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das meine ich! Wenn die Pflanzen nur wollen, wachsen sie auch! xD Rote Beete baust du an? auch nicht schlecht! In unserem Familiengarten ist Rhabarber so ein Ding. Es gab Zeiten, als wir den los werden wollten, da sind wir auch den Pflanzen sogar rumgetrampelt und die kamen auch wie Unkraut.

      Löschen