Freitag, 3. August 2012

Nailed it! oder warum Fehlschläge die Welt besser machen.

Vor kurzem bin ich über einen schönen Eintrag über fehlgeschlagene Umsetzungen von diversen DIY Projekten gestoßen: click.

Ich hab herzhaft gelacht und dann ist mir klargeworden wie gut es ist, dass das jemand einmal dokumentiert.

Ständig sieht man die schönen Nailarts, Basteleien und Rezepte, die Blogger nachempfinden und das mit Erfolg. IMMER sieht alles perfekt aus und natürlich wird das Ergebnis immer perfekt in Szene gesetzt mit dem richtigen Hintergrund, der richtigen Beleuchtung und den richtigen Bildelementen, als kämen die Blogeinträge aus einer x-beliebigen Zeitschrift.

Dieser Umstand treibt Menschen wie mich regelmäßig zur Verzweiflung. Selten gelingen mir Dinge auf Anhieb ( manchmal tun sie das auch nach einem dutzend Mal nicht, siehe Lidstrich ) und natürlich frage ich mich dann wie lange die jeweiligen Blogger dafür gebraucht haben oder ob ich einfach nur zu blöd bin.

Wie auch hier:
Dieses Bild gehört Honey&Milk.
Was fällt einem dazu ein außer: Perfektion. Verbunden mit diesem Bild wurde dann zur großen Nachmachaktion aufgerufen und viele folgten dem Ruf (click).

Als ich einige dieser Versuche sah, dachte ich großkotzig "Ha! Das kann ich besser!" Gesagt, getan: ich hatte den Pinsel auch schon angesetzt. Jeder Strich ließ mich mehr verzweifeln. Nein, ich konnte es NICHT besser. Das hier ist so ziemlich der schlechteste Versuch Fishtail-Braid Nails zu kreieren in der ganzen Geschichte von Nageldesigns.
NAILED IT!
Aber hey, Scheitern gehört zum Leben dazu und man sollte dazu stehen. Ich bin sicher, dass auch andere mehrere Versuche für Sachen brauchen (bitte, lass es so sein), das aber einfach unter den Tisch fallen lassen. Steht zu den Fehlern. Feiert diese Fehler!
Wir sind alle Menschen; keiner erwartet Perfektion von Anfang an (*hust* außer von gestandenen Bloggern natürlich) - das sind dann eher die Ansprüche an einen selbst.

Kommentare:

  1. ich musste grad ein bisschen schmunzeln, danke für diesen Post! ^.^
    Übung macht den Meister sag ich ja immer, und deine Version.. hm, geht als neue Interpretation der Fischgräten durch ;)!
    ganz liebe Grüße, Suki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist eher die Abteilung "nicht schön, aber selten". ^^;
      Und danke für das okay mit dem Bild! :)

      Löschen
  2. Richtig! Ich will gar nicht wissen, wie viele Sachen es nicht auf Blogs schaffen, weil sie eben eigentlich doch misslungen sind ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber irgendwie wärs auch mal schön zu sehen dass die "ganz Großen" auch so ihre Anlaufschwierigkeiten haben..

      Löschen
  3. Haha, ja, so was ähnliches hab ich heute auch gefilmt. Werd es dennoch hochladen, auch wenn's nicht perfekt ist. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar! Ich musste doch sehr schmunzeln und kann nur wiederholen, was du bereits im Text formulierst: es bringt nichts, Perfektion vortäuschen zu wollen. Lieber zu seinen Fehlern stehen und in der Realität bleiben. Herrlicher Post.

    Und ungefähr zeitgleich postete ich übrigens auch über nach außen vorgezeigte Perfektion. xD

    Gruß,

    Apfelkern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Zumindest etwas gutes musste ja aus der Katastrophe auf meinen Händen zu holen sein.

      Löschen
    2. Mal ab vom Thema: twitterst du eigentlich?

      Löschen
    3. Leidlich. Mein twitter-Account besteht seit 2008. Damals war aber niemand dort vertreten, was langweilig war und in Tweets, wie "eating cornflakes" resultierte. Seitdem ist ein bisschen das ungeliebte Stiefkind meines Internet Daseins.

      Letztlich: Ja, ich habe einen Twitter Account (@undankbar).

      Ich nehm einfach mal an, dass du auch einen Account hast? :) Vielleicht kann ich mich ja dann doch irgnedwann mal mit dem Teil anfreunden..

      Löschen
    4. Ich (@_Apfelkern) begann dann mal gleich einen Zombie mit dem Nick @undankbar auch auf dieser Strecke hinterherzurennen. Muhahaha - fühle dich verfolgt! Irgendwie muss man ja auch ohne Kai Pflaume zusammenfinden ;)

      Löschen
  5. Hahahaha ... endlich sagt mal einer die Wahrheit! Sehr gut!

    Das einzige was ich Nägel-technisch kann, ist "normal" lackieren ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du deine beiden Hände "normal" lackieren kannst, bist du schon mal besser als ich. Du willst meine linke Hand nicht sehen, wenn ich mich einfarbig lackiere.
      Erinnert an Jackson Pollock und ist schwer zu fotografieren, da ich das mit der schwachen Rechten nicht ohne wackeln hin bekomme. ^^;

      Löschen
    2. Ja, ich kann beide Nägel "normal" lackieren, habe allerdings schon eine 15jährige Übungszeit hinter mir.

      Das linke-Hand-Problem kenne ich von meinen Mädels. Zur besseren Veranschaulichung: http://bit.ly/NaSTh1

      Dein Blog ist toll! Ich lese gerade quer ... Themen, die mich interessieren, aber nicht "Tussi-mässig". Super!

      Löschen
    3. Da bist du mir wirklich einige Jahre voraus^^
      Aber das läst mich hoffen. Vielleicht bekomme ich das auch irgendwann noch hin.

      Danke! Das ist so ziehmlich exakt das Image, das ich erhoffte auszustrahlen. :)

      Löschen
  6. Hihi.. das hätte 1 zu 1 mir auch so passieren können :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nobody´s perfekt. Aber manche geben sich Mühe es so aussehn zu lassen ^^

      Löschen