Montag, 27. August 2012

Im H&M ne 38, im Tally Weijl ne XXL?

Ja, die verfälschten Bilder von Frauen im TV und in Zeitschriften, lassen viele denken, sie wären dick. Bei mir fällt das schon lange nicht mehr ins Gewicht. Ich habe zu viele Photoshop vorher/nachher Vergleiche gesehen, zu viele Röllchen und Cellulite Stampfer in den Magazinen meiner Oma. So was glaube ich schon lange nicht mehr.

Dünne Frauen in der Werbung sind wie der Weihnachtsmann und der Osterhase.

Was mich vor kurzem ins Grübeln gebracht hatte, war ein Erlebnis in der Umkleidekabine von Tally Weijl (oder wie man das auch immer schreibt). Eigentlich gehe ich nie in den Laden, weil ich von der Musik da drin schon im Vorbeigehen Kopfschmerzen bekomme, aber an dem Tag, lief nur die hiesige Radiostation und ich wagte den Schritt hinein. Hätte ich das mal nicht gemacht: ich passte verdammt noch mal, weder in eine M, noch eine L, noch eine XL. Und dabei habe ich eigentlich immer eine stete 38. Egal wo ich einkaufe.
Die Bluse in besagtem Laden, sperrte über meinen Minibrüsten auf, die kurzen Ärmel wollten nicht über den Ellenbogen rutschen. Kurzum: ich fühlte mich wie der unglaubliche Hulk.

Es ist nicht so, als hätte ich das noch nicht erlebt. In meinem Auslandsjahr in China, gab es solche Situationen schon, denn die Kleidung ist gelegentlich für sehr zierliche Oberarme gemacht, jedoch hat das spätestens bei einer XL trotzdem gepasst (und ich war mental darauf gefasst).
Das jetzt in Deutschland zu erleben war schon heftig.

Bekleidungsläden, insbesondere -ketten, üben einen großen Einfluss auf die Psyche aus. Ich habe mich in dem Moment, als ich mich fragen musste, ob es wohl eine XXL an den Hängern gab, unsagbar dick gefühlt, obwohl ich mein Gewicht und wie das alles so verteilt ist, eigentlich mag. Klar man könnte da immer was verbessern, aber ich befinde mich mit meinem 23er BMI im absolutem Mittelmaß, kann mich frei bewegen und bis zu dem Punkt, konnte ich auch immer die Kleidung kaufen die ich mochte.

Es hat mich wirklich deprimiert. Ich bin wieder raus mit hängendem Kopf und hab die Blusen wieder hingehängt.
Danach war ich kurz im H&M und probierte etwas an: hier passte mir dann plötzlich sogar die 36!
Versteh das einer.



In diesem Sinne: F*** dich, Tally Weijl. Bei dir geh ich nie wieder einkaufen! Meine Fettschwabbelarme verpacke ich lieber in H&M und Konsorten, die wissen mich zu schätzen.

Kommentare:

  1. Haha, ich glaube, das darfst du nicht persönlich nehmen. Wenn man die Sachen kaufen kann, die einem gefallen, ist das echt eine tolle Sache. Mir sagen nämlich sämtliche Klamottenläden, dass ich unförmig bin, und nicht dick. Ich habe in Hosen und Röcken eine XS-S und in Shirts eine S-M, und in vielen Sachen verzieht es dann alles, weil ich viel Oberweite habe. Es gibt also schlimmeres als in eine Bluse bei T.W. nicht zu passen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wir sehen bstimmt lustig nebeneinander aus! xD Ich bin oben schmaler, als unten und der Arsch passt manchmal nicht in die Hose.

      Aber echt mal, wenn man schon wenig Oberweite hat und da trotzdem nicht reinpasst, da stimmt doch was nicht?
      ...es sei denn....
      Oh, ich hatte grad ne Eingebung! Vielleicht sind das Blusen die man aufgeknöpft lassen muss? Tally ist ja doch ein bisschen... ich will nicht sagen nuttig aber,... mir fällt kein anderes Wort dafür ein xD

      Löschen
    2. Also ich hatte auch schon Freundinnen, die quasi keine Brüste hatten. Vielleicht war es ja auch so ein Kindermodell für AAA-Cups oder so. ^^

      Löschen
    3. Also wenn die armen AAA Mädels in ne XL müssen.... die nehmen sich direkt nen Strick!

      Löschen
  2. Dazu kommt, dass ich bei Zara eigentlich nicht gucken muss, weil eine 42 bei H&M (übrigens passte mir dort früher beim gleichen Gewicht die 40) dort die Kleidung sprengt. Die Größen sind von Laden zu Laden unterschiedlich und wenn man mal glaubt, seine Jeansgröße gefunden zu haben, haut dir das nächste Geschäft wieder eins in die Fresse.
    Oft nehme ich mir Kleidung darum schon in 2 Größen mit in die Kabine ... einmal die Größe, von der ich glaube, dass sie passen sollte ... und einmal die pessimistische Version ;)

    Dass man aber mit einer regulären 38 bei Tally Weijl nicht fündig wird, schockiert mich wirklich. Dass mal ein Schnitt nicht passt, mag vorkommen, aber wenn das alle Produkte betrifft (die einen interessieren), ist das doch seltsam ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Meine derzeitige Zara-Jeans ist auch eine Nummer größer als sie bei Orsay gewesen wäre, und die ist immer noch verdammt eng. :D

      Löschen
  3. Was macht es für einen Sinn dann überhaupt nach Größen zu shoppen? Wir könnten, wie in Asien oft erhältlich, das "one size fits all" einführen!
    Dann ist niemand mehr traurig! Alle haben die gleiche Größe! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das erinnert mich mal wieder ganz toll an mein "Schnauze voll Projekt" *g*
    http://carnam.blogspot.co.at/search/label/%27Schnauze%20voll%27%20Projekt

    Bei manchen Läden weiß man nie, ob das nun EU Einheitsgröße oder italienische Größe ist( da ist eine 42 eigentlich eine 36/38) und auf das "Oh Gott, bin ich fett geworden?" habe ich keine Lust mehr. Zumal die Qualität neuerdings auch unter aller sau ist. Da kommen Shirts schon nach 1x waschen löchrig aus der Maschine...
    Ich kaufe fast nur noch 2nd Hand und bin damit sehr zufrieden :) da sind mir Größe und Marke egal, hauptsache es passt und sieht nach was aus.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo du die Qualität ansprichst, geht mir schon wieder die Hutschnur. Ich hab ein Top im New Yorker gekauft und zieh das den einen Tag an. Anfangs ist alles super, aber am ende des Tages ist der Ausschnitt fast unter den BH gerutscht. OHNE MIST!! So ausgeleiert hat sich der Stoff. Da tun auch 9,99€ weh.
      2nd Hand stelle ich mir cool vor (also so im Laden), aber so ne richtige Ladenkultur ichtung 2nd Hand gibts halt nur in Großstädten. Bei mir in der Stadt ist das eher ein Kostümfundus. Und ebay ist halt immer Roulette, weil man hoffen muss dass die Sachen i.O. sind.
      Total schöne Idee mit deinem Projekt. Hätte ich das gewusst, hätt ich den Beitrag hier gleich an dich geschickt und nicht hier veröffentlicht. :)

      Löschen
  5. Deswegen geh ich in solche Läden garnicht erst rein. Als Moppel endet das nur in Frustration ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich boykottiere das jetzt auch. Früher hab ich deswegen auch Pimkie gemieden aber die haben sich ein bisschen gebessert.

      Löschen
  6. Schöner Blog, bin jetzt auch Leser :)
    Schau doch auch mal bei mir vorbei:)
    http://onlymywooorld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen