Donnerstag, 26. September 2013

Padmé Pat Thai: glutenfrei Kochen mit Star Wars

Etwas, das ich absolut empfehlen kann für Geburtstage sind Gutscheine. Sie machen nicht viel Arbeit (beim Schenken zumindest) und insgeheim hofft man, dass der Beschenkte es vergisst sie ein zu lösen.
Mein Bruder vergisst leider nicht so schnell und so hatte er vor kurzem den Gutschein für ein Rezept seiner Wahl, den ich ihm mit einem Star Wars Kochbuch (x) geschenkt hatte, eingelöst (leider kurz vor seinem Verfallsdatum also der Gutschein, nicht mein Bruder, denn ich bin so schlau und versehe alle meine Gutscheine mit dem kleinen Zusatz "einlösbar innerhalb eines Jahres ab Schenkung"). Zum Glück hat er dabei nicht nur an sich gedacht, und sich ein Rezept aus dem Buch ausgesucht, dass ich auch abschmecken bzw. essen kann.

Zutaten (für 2-4 Personen, aber eher für 2):
125gr vietnamesische Reisnudeln (Banh Pho)
4 EL Gemüse-Öl
2 Zehen Knoblauch (fein gehackt)
1/4 Tasse Wasser
2 EL Fischsauce (Bitte auf Zutatenliste achten! Je kürzer die Liste, desto besser, denn i.d.R. sind nur fermentierte Meeresfrüchte, Wasser, Salz und Zucker enthalten)
1 EL brauner Zucker
1 TL Paprika (Rosenpaprika, scharf - keine Angst  ich bin wohl die größte Pussy auf diesem Planeten was "zu scharf" angeht und man schmeckt es kaum, trust me)
optional 1/4 TL Cayenne Pfeffer (den hab ich weg gelassen, wegen siehe oben)
10-15 Shrimp (gekocht, gehäutet und entdarmt)
4 Frühlingszwiebeln (in ca 3 cm langen Streifen)
4 EL geröstete Erdnüsse (grob gehackt)
2 Tassen Bohnensprossen
1 geviertelte Limette (Jamie Oliver würde diese vor dem Zertrennen auf der Arbeitsfläche mit leichtem Druck rollen - ich auch)

Zubereitung:
1. Die Nudeln eine viertel Stunde in heißem Wasser aufweichen lassen und abgießen.
2. Öl in Pfanne/Wok geben und erhitzen (mittlere Hitze).
3. Knoblauch hinzufügen und brutzeln lassen bis er etwas Farbe bekommen hat.
4. Nudeln zufügen und für etwa 3 Minuten braten.
5. Wasser, Fischsauce, Zucker, Paprika, (Cayenne Pfeffer), zufügen und umrühren.
6. Nun kommen auch die Shrimps, Frühlingszwiebeln, Erdnüsse und Sprossen in die Pfanne.
7. Für weitere 3 Minuten anbraten und gelegentlich umrühren.
8. Fertig: mit Limette servieren.

Das Rezept ist recht simpel und macht was her. Uns hat es jedenfalls gut geschmeckt - aber trotzdem bin ich froh den Gutschein abgearbeitet zu haben.

Kommentare:

  1. es gibt ein Star Wars Kochbuch? Wie. Cool.
    Klingt lecker das Rezept, ich liebe Thai Essen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sogar 2! :D Und eine Super Edition mit Keksausstechern, wenn ich mich recht erinnere.
      Kann das Rezept echt empfehlen, hatte nicht gedacht dass es so simpel sein würde.

      Löschen
  2. Hach, jetzt hab ich Kohldampf, schaut gut aus.
    Wobei es für mich ja gerne scharf sein darf.

    Hast du bei dir in der Nähe einen Asialaden oder woher bekommst du vietnamesische Reisnudeln?

    Für dererlei Zutaten muss ich hier in die Stuttgarter Markthalle und das Zeug ist da so teuer dass ich jedes Mal Angst habe ohne Niere wieder rauszukommen :D

    Lieferst du auch? Ich hätte gerne 2,5 Portionen, wann kannst du da sein? ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reisnudeln hab ich aus einem Tschechischen Supermarkt - komischerweise habe ich im deutschen Kaufland und Globus nur Spaghetti-ähnliche Reisnudeln gefunden. Aber in unseren Asia-Läden gibts die Nudeln auch (nur sind sie beim Tschechischen Nachbar noch billiger ^^).

      Ich fürchte, wenn ich liefern würde, könntest du die Nudeln mit dem Strohhalm essen. Leider werden die schnell pappig.
      Wobei ich sie ja in Sushi-Ähnliche Portionen formen könnte, das scheint sich im Lieferversand bewährt zu haben. ;D

      Löschen