Donnerstag, 23. Januar 2014

Den hab´ ich ja schon... oder? A England "She walks in Beauty" vs Catrice "Oyster & Champagne"

Als ich den neuen Crushed Crystals Lack von Catrice in "Oyster & Champagne" das erste Mal im DM gesehen habe, dachte ich sofort: brauch ich nicht, das ist ja eine exakte Kopie von A England.

Aber wie man sich doch täuschen kann!
Goldglitter und pinke Glitzerstücke machen aber noch lange kein Dupe...
Zum Glück kann ich nun auch den vermeintlichen Doppelgänger mein eigen nennen und muss sagen, dass es wie Tag und Nacht ist. Kein Vergleich.

Das liegt natürlich nicht zuletzt am Finish: die Crushed Crystals sind als Sandlacke ausgelegt und auch wenn ich das grobe Sandpapiergefühl bei "Oyster" vermisst habe und ihn nur bedingt zu Sandlacken zählen mag, so ist er neben "She walks", der wie eine Folie das Licht reflektiert, eben doch  genau das.
links Catrice, rechts A England
Beide decken eher schlecht....ich trage sie hier in 4 Schichten auf den Nägeln. Die Deckkraft ist bei hellen Lacken oft ein Manko, wobei ich bei solchen schönen Effekten sowieso einen Cremelack als Basis benutzen würde um den Füllstand zu schonen.
In der Großaufnahme, sieht man aber, dass das Farbspektrum nicht unähnlich ist, die Verteilung aber umso mehr.
A England kleckert nicht mit den altrosa Glitterpailetten und der grüngold-Anteil, der bei Catrice nur spärlich enthalten ist, ist sehr viel höher. Das macht ihn farblich auch so außergewöhnlich und speziell, während die Oyster auf den Nägeln eher pastellig rosé-gold daher kommt. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht von ungefähr kommt um den Lack farblich massentauglicher zu machen.

Fazit: Ich mag beide, aber bei diesem Vergleich geht es um persönliche Präferenz in puncto Farbe und Struktur. Wobei ich noch sagen muss, dass "She walks" deutlich schneller durchgetrocknet ist, während ich da mit "Oyster" meine liebe Not hatte. Außerdem war die Wölbung auf meinem Finger durch den Lack bei Catrice nicht unbeträchtlich und ich wette, dass das viele stören würde.

Kommentare:

  1. Connü, deine plötzliche Post-Dichte könnte einem fast Angst machen.. der kreative Output ist unglaublich :-D *bitte gerne mehr und weiter so* ;-)

    Als ich deine Überschrift sah, dachte ich nur: Jaaaaaa! Ich hab den Knitted Gold von Maybelline nicht bekommen (und auch niemand will ihn online iwo verkaufen), also musste ich den von Catrice nehmen: und da A England quasi der Urvater dieses Designs sein soll, ist das für mich der perfekte Vergleich.
    Danke, daß ich nun weiß, wie mein neuer Lack aussieht.. selber lackieren nicht mehr nötig ^.^

    :))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin selber ganz überrascht von den ganzen Posts. Aber ich hab ja durch dich und Catrice was zum schreiben gehabt. ;)

      Gab es die Maybelline Lacke überhaupt bei uns? Ich hatte da auch ein Auge drauf geworfen, sie aber nie gesehen...

      Löschen
    2. *hehe* Okay, ich fühle mich geehrt...

      Es gab sie angeblich. Aber nicht bei mir. Ich habe sie also nur online bestaunt und iwie hat jeder zweite Blogger auch einen bekommen. Keine Ahnung wo die wohnen oder was die für Absprachen mit ihren Drogerien haben, aber... *schnüff* den Knitted Gold hätte ich schon gerne gehabt. Das ist so ein Weihnachtslack. Naja, dafür kann ich den Klon gut im Frühling tragen ;-)

      Löschen
    3. Die anderen Farben hätte ich auch gern mal live gesehen, aber wie auch bei der Edition mit den schwarzen und weißen Punkten, müssen sich die Mädels da drauf gestürzt haben wie die Furien...

      Löschen
  2. Es geht halt nix über "She walks in Beauty". ^.^

    Den Catrice Lack werde ich mir zwar trotzdem mal anschauen aber so recht umhauen tut er mich bisher von den Swatches nicht.
    Ich finde der geht optisch (wie du schon sagst) irgendwie eher in Richtung Sandlack. Allerdings bevorzuge ich da dann Sandlacke die schon nach 1-2 Schichten decken.

    Na ja, eilt ja nicht, der kommt ja anscheinend wirklich ins feste Sortiment. Wenn ich mal wieder einen Payback Gutschein habe, kauf ich ihn vielleicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amen.

      Ich meine wenn du einen passenden farbigen Unterlack findest ist die Deckkraft kein Thema mehr, aber ich will in der Regel auch, dass ein Lack für sich selbst stehen kann und dann auch allein lackiert werden kann.

      Ja, die Crushed Crystals kommen ins Sortiment, aber ehrlich gesagt, hatte ich mir bei denen generell weniger Sand- mehr Glitterlack erhofft.

      Löschen