Dienstag, 9. Februar 2016

Urban Decay - Book of Shadows IV


Urban Decay ist ja aus der Bloggerwelt nicht mehr wegzudenken - eine der "naked" Paletten findet sich bestimmt in 90% der Bloggerinnen und außer Lob hört man eigentlich nichts. Genau deshalb sind meine Erwartungen an Urban Decay auch immer sehr hoch gewesen. Ich meine von den Lidschatten abgesehen, sind die Verpackungen allein oft Kaufgrund genug für viele und so hat mich das "Book of Shadows IV" optisch erst einmal umgehauen:

Okay - ein bisschen kitschig vielleicht, aber so ein kleiner Mädchen-Traum ist auch wirklich schön anzuschauen.

Neben dem Spiegel, sind in der Palette auch kleine Schminkanleitungen, ein USB Stick, eine Primer Potion, Mascara und Eyeliner. Also fast alles was man so zum Schminken benötigt. 


Das Wichtigste sind aber doch die 16 Lidschatten, die leider nicht ganz so perfekt sind. Erst einmal sind alle schimmerig oder glitzerig. So gern ich das auch mag - so ein wenig Abwechslung bei den Texturen darf es dann schon sein.
Die Farbzusammenstellung finde ich auch nicht so gelungen - viele der Farben sind sehr neutral und tragbar (aber auch austauschbar) - andere stechen schon wieder komisch heraus, wegen ihrer Farbe. Für Neutral-Schminkende sind hier also viele Farbwiederholungen und einige Farben die wohl höchstens einmal im Jahr benutzt werden würden. Für Experimentierfreudige gibt es zwei oder drei Highlights und sonst nichts. Kaum etwas das man sich wegen der Lidschatten kauft, sondern ein pures Sammler und Liebhaberstück. Für mich definitiv kein Muss.

 Ach ja - und die Pigmentierung war leider auch nicht überragen, aber seht selbst:

(Die Palette hatte ich übrigens gewonnen - selbst hätte ich sie mir nicht gegönnt und wenn wäre ich wohl echt enttäuscht gewesen.)

Kommentare:

  1. Hach, die Verpackung ist so bezaubernd, mein kleines Grufti-Herzchen schlägt da doch ein wenig höher - der Höhenflug wird durch die sehr hellen und gleichartigen Lidschatten dann doch gebremst. Wie schade, dass sie sich als so schwach auf der Brust herausstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, was die Optik angeht ist die Palette echt unschlagbar, aber ja - leider ist das innere nicht so prickelnd :/

      Löschen
  2. Meine allergrößte Frage nach diesem Post: Warum der USBstick?:D
    Ansonsten ist die Verpackung natürlich echt ein Highlight. Außen hui innen pfui. Mir gefallen da auf den ersten Blick grade mal 2 Farben und die gibt - es wie du schon sagtest - anderweitig zu genüge und ein Schimmerglitzerfan bin ich leider auch nicht so.:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da waren extra Anleitunen drauf zum nachschminken. ^^

      Mir gings genauso - richtig ungewöhnlich fand ich nur eine Farbe, der Rest war eher meh. :/

      Löschen
  3. Ich habe ja die Naked Smoky palette gewonnen und ich bin auch nicht super zufrieden. Die neutralen Töne kann man alle wunderbar zu Matsch verblenden. ^^ Ich liebe aber meine Vice palette. Die würde ich nicht hergeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube du bist die erste von der ich überhaupt mal was kritisches über die Palette höre. Auch so hochgelobte Marken wie UD haben da ganz schöne Qualitätsschwankungen (oder Kreativitätsschwankungen was die Farbzusammenstellung angeht).

      Löschen