Freitag, 22. März 2013

Danke, ich kaufe meine Schminke von jetzt an alleine.

So langsam kann ich sagen, dass ich selbstständig meine Make-up Einkäufe tätigen kann.

Das war nicht immer so: dadurch, dass ich wirklich erst sehr spät zum Schminken gekommen bin, fehlte es mir an jemandem, der mich da an die Hand nimmt.
Diesen Platz nahmen diverse YouTuberinnen ein. Meine ersten Einkäufe waren ausschließlich von diesem Damen angepriesene Dinge: der ultimative Lieblingslippenstift von R, der Must-Have-Blush von M, der unbedingt-besitzen-muss-Gloss von K.
..dabei mag ich gar keinen Lipgloss und Lippenstiftfarbe habe ich schon
Die Liste hörte nicht auf. Klar waren auch einige der Dinge dabei, die ich auch heute noch gerne benutze aber gute 60% dieser suggerierten Haben-Muss-Produkte habe ich weitergegeben oder wieder verkauft.
Über die letzten 2 Jahre habe ich doch gemerkt wie individuell Kosmetik ist. In keiner Kosmetiktasche werden sich 100% die selben Sachen finden lassen, weil die Schwerpunkte (Lippenstift? Rouge? Nagellack?...) sich unterscheiden und die Vorlieben für bestimmte Marken (MAC- Mädchen, essence-Enthusiastin, Lancome- Liebhaberin) oder Preissegmente stets unterschiedlich sind.
Es gibt eben doch keinen Lippenstift der "immer geht" und "jeder steht", manch eine sieht vielleicht sogar schrecklich damit aus oder fühlt sich einfach nur unwohl, weil sie letztlich ja doch keine Lippenstifte trägt oder einfach nur die Farbe oder Firma schrecklich findet.
Anfangs sind solche Leitfiguren wichtig und es ist auch verständlich, dass sie da sind, aber irgendwann kommt der Punkt an dem man sich selbst etwas besser kennt und etwas vorsichtiger wird mit den Empfehlungen auch wenn das drängelnde "Schnappt ihn euch auf jeden Fall!" gelegentlich noch zu Käufen animiert, aber noch ein paar Monate mehr und man fühlt sich kaum noch verbunden mit dem Mädchen, dem man einmal (fast) alles nachgekauft hat und entabonniert.

Ich habe in Sachen Beauty wirklich diese Wandlung durchlebt. Angefangen habe ich mit Youtuberinnen, die meine Aboliste beherrschten und mich berieten -mal wie eine gute Fee, mal wie Grima Schlangenzunge aus Herr der Ringe (ich hoffe ich hab den Absprung noch geschafft bevor ich aussehe wie Theoden) - und irgendwann - vor allem mit dem Start meines eigenen Blogs -  habe ich dann schlichtweg den Bezug verloren.

Jetzt habe ich nur noch wenige Kosmetikbloggerinnen auf meiner Aboliste. Man überliest sie schnell. So anschaulich YouTube auch ist, so unpersönlich ist es auch. Man sieht die Produkte und wie man sie anwendet (ähnlich wie Homeshoppingsender), aber der rege Austausch, der auf Blogs in den Kommentaren herrecht, findet nicht statt.
Videobloggerinnen bekommen mehr Feedback und auf YouTube stellt sich dieses sehr unübersichtlich dar. Manchmal liest man über Seiten hinweg ständig die gleichen Fragen, weil einfach keiner liest was andere vor einem da schon getippt haben. Es ist fast als hätte man da einen Alzheimerpatienten vor sich - und das über 15 Seiten weg.
Mir fehlt die Diskusion, eine ehrlich gemeinte Empfehlung, die auf das geschriebene eingeht, sei es von der Bloggerin oder einem Leser in den Kommentaren.

Insofern war es wohl ein nötiges Übel, aber der Weg hat sich gelohnt. Mittlerweile amüsieren mich die teilweise sehr verkäuferischen Gebahren einiger YouTuberinnen und absolute Empfehlungen entlocken mir nur ein müdes Lächeln.
Aber ohne das alles wäre ich auch nicht zu Blogs gekommen. ;)


Kommentare:

  1. Schön geschrieben. Ich stimme dir zu, DAS Produkt das für alle geht, gibt es nicht.
    Wie oft war ich in Versuchung mir Woodwinked zu holen, weil ihn alle lieben. Aber das sähe an mir einfach nicht aus.
    Trotzdem kaufe ich nach wie vor einige Sachen nach, nämlich dann, wenn sie IMMER wieder in den Tutorials auftauchen. Ich lasse mich da gerne inspirieren. Aber nur von bestimmten. Vor allem Tanya Burr fixt mich immer wieder mit Sachen an, die sich dann aber meistens auch als Glücksgriff herausstellen.
    Aber das mit dem Austausch in den Kommentaren kann ich nur bestätigen. Auf Blogs erhält man dich einen besseren Einblick und vor allem Überblick. Die YT Kommentare lese ich, um ehrlich zu sein, nicht mal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)
      Oh ja, Woodwinked ist auch so ein extrem gehypter Lidschatten (ich hatte mir, auch auf Empfehlung einer Youtuberin "sable" gekauft und nie getragen).
      Wenn Dinge wirklich of bei Leuten auftauchen, die unabhängig voneinander bloggen, sehe ich das auch so. Wobei ich selbst da mittlerweile noch lange auf Google nach Swatches schaue und negativen Äußerungen.
      xD Und genau das ist es eben was Youtube so unpersönlich macht. Die Kommentarsektion ist so verdammt unübersichtlich. Ich bin mir sicher, dass selbst die Bloggerinnen selbst kaum durchlesen was da alles steht.

      Löschen
  2. *hihi*, zu meiner Zeit, als ich anfing mich zu schminken gab es youtube noch nicht mal :-D
    schön, daß du nun groß bist! inspirieren lassen wir uns wohl alle, aber du entscheidest nun selbst, was das must-have ist. sehr gut!
    ich steh auch oft vor etwas und denke: "DAS sollte so gut sein?" und dann: "warum sieht das in echt so anders aus als auf dem foto??"
    ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD Dann hattest du ja nicht mal die Möglichkeit "Schmink-Stützräder" zu benutzen.
      Ja, ich finde jedes Produkt und wie gut es ist oder nicht wird eben doch immer sehr subjektiv gewertet. Mehr kann man eben nicht tun, man hat eben nur seine eigene Haut und seine eigenen Nägel, Haare, etc zum beurteilen.

      Löschen
    2. Hör bloß auf, das ist sooo peinlich: meine Beauty-Ausbildung ging über die "Bild der Frau" meiner Mutter O.o
      ... deswegen komm ich auch nicht an YT Videos ran: die reden immer so lange und die Bilder sind oft so schlecht - ich les lieber Blogs (und dann juckt es sofort in den Fingern!)

      Löschen
    3. xD mit der bin ich auch groß geworden... aber eher wegen den Sportübungen...
      Ich bin mittlerweile auch so... zumal Fotos meist doch noch Farbechter sind als Videos.

      Löschen
  3. Hihi, diese Youtuberinnen sind an mir so völlig vorbeigezogen [bis auf meinen persönlichen Beauty-Guru - andere Geschichte :D]

    Interessanter Verlauf :]
    Ich finde es schade, dass auf vielen Blogs gar keine Diskussion stattfindet, sondern irgendwie ein...nebeneinander her...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Persönlicher Guru? xD Jetzt machst du mich aber neugierig!

      Ich finde es auch schade - für mich persönlich wäre das einfach traurig so ganz ohne Feedback oder inhaltslosem Feedback (z.B.: "Toller Post!", "Tolles Make-up" und das wars).

      Löschen
    2. Naja, manchmal kommt von mir auch nicht mehr...besonders wenn ich die 32161te bin, die sagt: Yay, gefällt mir! :D

      Lyset *werbefähnchen schwenk* ^.~

      Löschen
    3. xD ich bin dann eher die, die es lässt. Ist die Frage was schlimmer ist. lol

      Löschen
    4. Einigen wir uns auf unentschieden :D

      Löschen