Mittwoch, 30. Oktober 2013

Goodbye Oktober

Aufgebraucht wurden diesen Monat:

1. The Body Shop - Rainforest Radiance (50ml aus der Glossybox)
+/- Riecht recht intensiv nach TuttiFrutti, aber der Geruch verfliegt auf den Haaren. Gut für die, die den Geruch nicht mögen, schlecht für die, die es tun.
+ Richtig dicke Konsistenz. Ich mag das sehr gerne, weil sich das Produkt so gezielter auftragen lässt.
- Leider hat sich bei mir auch nach langer Einwirkzeit keine rechte Pflegewirkung einstellen wollen.

2. Kanebo Sensai Prime Solution
Ich weiß nicht ob ich das gut bewerten kann, da ich nicht allzu viel Erfahrung mit Primern habe. Fakt ist aber, dass
- so schön die Glasverpackung ist, man bricht sich einen ab das Produkt da raus zu schütteln. Echt unnötig.
+/- Hat eine typischen Blumen und Oma Geruch.

3. Avene Cleanance Cream-gel for oily and blemish-prone skin
Von der Beschreibung her, hatte ich mir das ultimative Produkt für meine Problemhaut erhofft, aber
-- ich kann das echt niemandem, der ab und an mit Pickelchen kämpft empfehlen, denn es brennt wie verrückt.
Wenn es dann nachlässt ist es ganz okay, aber ich hatte doch eher das Gefühl, dass es Heilung erschwert.
++ Dicke Konsistenz und sehr ergiebig. Wer es verträgt, hat auch lange was von der Creme.

4. essence nail art stampy polish "001 stamp me! white" (5ml)
+ Perfektes Tippex Weiß
-- Mir persönlich etwas zu weiß um es allein auf dem Nagel zu tragen und außerdem so dickflüssig, dass er sich schwer auftragen ließ (auch auf den Stamping Platten) und auch recht schnell eintrocknete.

5. Amour "Super Top Coat" (16ml)
+ Hat das Durchtrocknen der Farblacke erheblich beschleunigt.
+ Ich fand das Finish ähnlich einem Klavierlack.
- Ich glaube jeder Schnelltrockenlack hat ein wenig damit zu kämpfen, dass er schnell eintrocknet. Ist hier nicht anders. 

6. Essie "Leading Lady" (5ml)
++++++ Was soll ich groß sagen? Ich bin weißgott kein Fan von roten Lacken, aber der hier war Liebe nach der ersten Lackierung. Er trocknet schnell durch, hat eine geniale Farbe und deckt auch nach 2 Schichten perfekt. Habe ihn auch schon in groß nach gekauft. 
- Ein kleiner Minuspunkt muss dann doch her wegen der Ablackiererei.

7. alessandro Nail Polish Remover Dip In 
+ Von diesem Produkt war ich sehr überzeugt nach dem ersten benutzen, weil es einfach unheimlich praktisch ist.
- Im Nachhinein hat er sich durch Glitzerlacke recht schnell abgenutzt, d.h. der Schaum wurde mehr und mehr zerfetzt.
Fazit: Wenn ich n´mir so was nochmal zulegen sollte, dann werde ich ihn nur für Cremelacke benutzen. Da habe ich dann länger meine Freude daran.

Kommentare:

  1. Du bist die Einzige, bei der ich jemals leere Lackfläschchen sehe. Ich verneige mich vor dir, oh großer Connü-Gott! Lehre mich die Kunst des Aufbrauchens!

    P.S. Mal gezählt, wie oft du mit den enthaltenden ml lackieren konntest??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD Aber das zählt doch fast nicht! Der eine Lack ist vertrocknet und der andere Essie war zum Verschlucken klein! ;D

      Das mit der Strichliste sollte ich wirklich mal machen. Wäre schon interessant...

      Löschen
    2. Pffff, bei mir wird es diesen Monat auch leere Lackfläschchen geben, denn ich habe Deko bemalt :D

      Die gute Leading Lady, hach!
      Den Stempellack mag ich dagegen sehr, hast du denn eine Alternative?

      Löschen
    3. xD Ich hab einen dunkelbraunen Lack der bie mir immer mal für kleine Lackarbeiten im Haushalt herhalten muss. Schon praktisch so eine Leidenschaft.

      Ich hab mir den Blanc von Essie geholt - denke aber der könnte zum stempeln etwas flüssig sein. Ich würde dir den Tipp geben, den mir Lacksuse gegeben hat, nämlich den "nailgirls london"(2,90 mit Versand).

      Löschen
  2. Gibs zu, du lackierst heimlich deiner Nachbarschaft gegen Geld die Nägel ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erwischt! xD Nee.. in meiner Nachbarschaft wohnen nur ältere, die würden sich auch mit viel gutem Zureden nicht für rote Nägel begeistern lasse (was de Leute da sagn tätn).

      Löschen
  3. Ich hatte überlegt mir dieses Avenegel zuzulegen, dank deiner Kurzreview werde ich mir diesen Fehlkauf jetzt sparen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wäre es einen Kauf wert, wenn du sehr unempfindliche Haut hast - wobei ich mich normalerweise auch in diese Kategorie stecke. Mir war es einfach zu unangenehm und Avne ist ja auch nicht so günstig dass man Fehlkäufe einfahc in die Tonne schmeißt.
      Ich kann dir aber die "Avene AntirougeursCreme " sehr empfehlen. Da hatte ich eine Probe und war positiv überrascht.

      Löschen
  4. Also du hast hier auch die Cleanance "K" Creme!! Die ist exfolierend mit AHA Fruchtsäuren und etwas BHA Salicylsäure, darum brennt die auch so. Die normale Cleanance Creme/Emulsion ist sehr sanft zur Haut uns spendet Feuchtigkeit. Vielleicht probierst du die einfach mal aus, ich benutze beide Produkte gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäschst du dann das Gel wieder ab? :O
      Ich bin eigentlich wirklich niemand mit besonders empfindlicher Haut, deswegen war ich so irritiert von dem Brennen.

      Löschen
  5. Wow...ein so leeres Lackfläschchen...
    Aber hey...dieses Jahr ist doch wieder ein Leading-Lady-ähnlicher Lack dabei...also fast schon so was wie ein neues Back up möglich...
    (Und ich finde ihn fast noch schöner...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ...ich konnte nicht wiederstehen und hab schon vor ein paar Monaten eine Full Size der Lady gekauft, weil es sich abgezeichnet hat, dass der kleine bald leer wird.

      Aber stimmt in der Shearling Darling war so ein ähnlicher Lack dabei - wobei ich da auf dieses Urteil vertraue: http://lacksuse.blogspot.de/2013/10/essie-shearling-darling-collection.html

      Und ganz froh bin mit der Lady. ^^

      Löschen
    2. Oh echt? Das ist ja dann schade.:/
      Aber gut...ich halte mich irgendwie eh von Glitzerlacken fern...eben wegen der fiesen Entfernprozedur und Angst um die Nägel.^^

      Löschen
    3. Ja, so wirklich gut kann das echt nicht sein. Aber sie sehen halt so schöhön aus. ^^;

      Löschen