Samstag, 1. November 2014

They're creepy and they're kooky, Mysterious and spooky~


Was habe ich als Kind den Addams Zeichentrickfilm geliebt (und später die Filme mit Christina Ricci, die partout nicht altern will)! Vor allem an Halloween am Reformationstag, war für mich, als TV-Kind, immer Festtagsprogramm...und was sehe ich heute davon? Nichts. Gar nichts. Dabei hatte ich mich wirklich schon auf einige Traditionsfilme gefreut (wie eben Addams Family oder diesen Kinderhalloweenkram mit den Olsen Zwillingen). Die Jüngeren werden wahrscheinlich gar nicht wissen wovon ich hier rede, deswegen, kürze ich das hier mal ab und empfehle allen für das kommende Wochenende einen meiner Lieblingsfilme:
Die Familie Addams besteht aus Mutter Morticia, Vater Gomez, der liebenswerten Tochter Wednesday und ihrem jüngerem Bruder. Außerdem wären da noch der Frankensteinische Butler Lurch, das eiskalte Händchen und diverse Anverwandte (wie zum Beispiel Onkel It, den Sunnivah zumindest schon mal kennt). Irgendetwas an diesem merkwürdigem Haufen fand ich schon immer genial und so ungewöhnlich. Ein wenig wundert es mich sogar, dass so ein Konzept überhaupt ausgestrahlt wurde und geschaut wurde, denn der Humor war ohne Zweifel für amerikanische Verhältnisse sehr düster:

Wednesday war für mich damals der Inbegriff des coolen Mädchens, weshalb ich diese Halloweennacht noch nutzen möchte um meinen kleinen Wednesday Addams Look vorzustellen. 
Natürlich mussten Zöpfe her, allerdings habe ich sie nicht klassisch geflochten (sie sollten ein bisschen "gequälter" aussehen), sondern sie mit dem Chain Link Braid (x) gemacht. Ist einfacher als es aussieht. Die Nägel sind natürlich schwarz (wie ihre Seele). Leider konnte ich den Effekt nicht richtig festhalten, denn ich hatte mit dem essence "glow in the dark" Topcoat Augen auf die Nägel gemacht, die im Dunkeln leuchten sollten. Geleuchtet haben sie, aber die Kamera fand das zu funzelig und hat nichts fotografiert.

Bei dem unteren Nailart (das was das "eiskalte Händchen" auf dem Foto trägt), habe ich einfach zwei Muster überlagert. Der Effekt gefällt mir wirklich gut. Vor allem wie die Nagelform dadurch verändert wird.
Produkte: Innenwinkel Balmvoyage B2, C2 aus dieser Palette wurde komplett auf dem Lid verteilt, Lidfalte the body needs "Blackened Turquoise" und als Highlight in die Mitte Catrice "peackocktail". Zum Schluss ein hauchdünner Lidstrich mit dem Catrice LE Liner aus "feathered fall".
Beim Make-up habe ich mich am Kragen orientiert. Normalerweise halte ich mich etwas fern von bläulichen Tönen, weil das schnell nach Wasserleiche aussieht, aber ich dachte mir, dass das sicher ein Look wäre, den Wednesday tragen wöllte.
Die kleinen Fledermäuschen (erkennt man das?) sind auch mit der MoYou London Platte (wie auch alle Nailarts) gestempelt.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Oh ja, die beste Familie überhaupt!
    Einen tollen Look hast du gezaubert, besonders der Lidschattenverlauf gefällt mir ja sehr gut =)

    ...wobei mich das erste Bild sehr verstört hat XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Schön dass du die auch magst! :D

      ...ich wollte anfangs sogar eine Richtig abgehackte Hand machen (also mit Blut, Knochen, Sehnen und dem anderen Gedöns), aber bei meiner Recherche (Google Bilder) ist mir fast schlecht geworden (ich empfehle es nicht). Deshalb nur diese eher grobmotorische Photoshopversion.

      Löschen
    2. Um Himmelswillen, so etwas würde ich nie googeln, bei "harmlosen" Krankheiten bekommt man ja schon die fürchterlichsten Bilder präsentiert, neeee, das ist nichts für mich :D

      Löschen
    3. Ja, da hatte ich mein Hirn abgeschaltet - ich hatte mir Bilder zu Filmen/special Effects erhofft. Mich wundert es jedes Mal wieder, dass man solche echten Bilder überhaupt ins Netz stellen darf. :/

      Löschen
  2. Jaaaaa, die Addams Family war immer total cool...wenn ich mich auch als Kind bisschen gefürchtet habe.:D
    Und das erste Bild ist trotz Verstörung klasse!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das coole an dieser "Familiensendung" war ja, dass es für diese Zielgruppe wirklich gruselig war. Die Kreaturen in der Familie würden einem Nachts auf der Straße einen gehören Schrecken einjagen.

      Danke :) Hab eine ganze weile herumprobieren müssen bis ich halbwegs zufrieden war - eigentlich wollte ich es realistischer machen, dachte dann aber dass es diese 12+ Version wahrscheinlich auch tut für meinen Schminkblog. ^^

      Löschen
  3. Ein ziemlich überzeugendes Bild hast du da von dir gemacht! Beim ersten Bild habe ich wirklich eine Weile überlegt, ob du darauf zu sehen bist oder ob es zur Serie gehört. Kann auch daran liegen, dass ich mich ehrlich gesagt so gar nicht mit der Serie auskenne. Und die Hand auf der Tasche ist toll.

    Was das Googlen blutiger und viel zu echter Bilder von Verletzungen angeht ist es echt immer wieder überraschend, was man da alles findet. Aber im Präparierkurs haben wir fast alle Bilder von bestimmten Details (Hirngefäße, Gefäße im Bauchraum...Zeugs) gemacht um damit zu lernen. Solange nicht das Gesicht der Leiche drauf war, war es okay. Es würde mich auch nicht wundern, wenn von diesen Bildern was im Internet landet. Gleiches gilt natürlich für besonders "schöne" diabetische Füße oder Schuppenflechten etc: man macht sich mit Genehmigung des Patienten ein Bild für die Lernunterlagen und einige sicher auch für das Netz. Also ich wundere mich nicht, wo die Bilder herkommen. Man sollte nur vielleicht nicht alle gleich zeigen sondern lieber fragen, ob der Betrachter die Bilder wirklich sehen will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sagst du was!! Ich habe mir sogar abgewöhnt Hautkrankheiten auf Wikipedia zu suchen, weil da immer irgendein Bild an der Seite auftaucht, das ich gerne nicht gesehen hätte. Überhaupt halte ich Hautärzte für sehr hart gesotten.
      Ob es für solche Fotos rechtliche Regelungen gibt? Also wie du schon sagtest: solange kein Patient eindeutig identifizierbar ist, ist alles gut? Ich kann mir da einfach nicht vorstellen, dass das immer so freiwillig im Netz landet. Vieles sieht für mich nach Katastrophentourismus aus.
      Aber für Lernzwecke gibt es sicher nichts besseres... vor 20 Jahren hätte man sich bei einigen Krankkeiten sicher sehr abmühen müssen um aussagekräftige Bilder zu finden.

      Löschen
  4. Ein total tolles Titelbild, wow! Du passt da super rein ^.^

    Was mich aber ECHT verstört hat, ist dieser Madenkeks?? Waaaaas? Ist das echt.....? *wurgs*

    Die Zöpfe muss ich aber mal nachmachen. Das AMU kannst du auch gut öfter tragen, sieht super aus zu blass :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst jetzt lachen, aber die Maden (die sind tatsächlich echt gewesen) waren das beste an dem Schokoladentaler. Ich habe noch nie so ekelhaft alt schmeckende Schokolade im Mund gehabt. D:

      ..meinste die Fledermäuse kommen gut, wenn ich im Lidl einkaufen gehe? xD

      Löschen
    2. ... du - hast - das - gegessen? Wo kauft man denn das? Oder hast du die selbst gefangen und dann ein Schoki eingeschmolzen??

      Dann lieber lebenslang rote Beete!! :O

      Löschen
    3. http://www.dschungelade.com/Produkte/dschungelade-vollmilch-und-edelbitter-schokolade-mit-echten-insekten.html

      Da gibts das und wie gesagt: die Maden waren das Beste daran (ich weiß das klingt bizarr vor allem weil ich mich nicht an deinen rote Beete Salat trauen würde).
      Ich habe aber vor einigen Jahren schon mal beim Mexikaner Maden mit Vanilleeis und Schokosoße gehabt (Espitas? Enchilada? Irgendwas mit E) und das hat erstaunlich gut geschmeckt (leicht nussig), weshalb das jetzt nicht so eklig war.
      ...von der Schokolade abgesehen.

      Löschen
  5. Also der Madenkeks ist ja echt Hardcore.

    Ich hätte dich gerne im nächsten Dschungelcamp, abgehärtet biste ja jetzt schon :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wenn dort nur die Maden und Cash auf mich warten würden, gerne, aber das Line-up dieses Jahr scheint sehr uninteressant zu werden. Vielleicht wenn sie David Hasselhoff überreden könnten... xD

      Löschen