Sonntag, 11. November 2012

über mich #4: ich und meine Phobien

1. Unschwer zu erkennen ist meine wohl ausgeprägteste Angst, die vor Spinnen. Ich wünschte ich wüsste woher diese rührt, denn von all meinen Phobien ist das die einzige bei der ich mir nicht erklären kann warum ich sie habe. Irrationale Angst.

Die folgenden Phobien werden auf einige sicher etwas merkwürdig wirken.

2. Angst vor Llamas.
Werdet ihr mal von Horst dem Fernsehllama verfolgt und wir reden weiter...

3. Angst vor Fahrrädern
Wann immer ich mich auf einen Drahtesel schwinge es endet entweder sehr schmerzhaft oder sehr peinlich oder auch beides. Mein letzter Ausflug auf dem Rad war 2006 und ging über eine Distanz von 1m. Ja, richtig gelesen, einen Meter.

4. Angst vor Maskottchen
Mal ehrlich, gibt es etwas gruseligeres?? Man weiß doch nie wer oder was in einem solchen Kostüm steckt. Okay in 95% der Fälle wird es ein unterbezahlter, schwitzender Student sein, aber wer weiß...
5. Angst vor Pinguinen
Träume können Wegweisend sein und sehr realistisch. Ich hatte einmal einen über Menschen-attakierende Pinguine. Aufgewacht bin ich erst als sie mit ihren Schnäbeln schon Fleisch aus meinen Waden gepickt hatten.


Noch jemand mit Ängsten über die es sich zu reden lohnt? Immer raus damit! Wir sind hier ja unter uns. :)

Kommentare:

  1. Also bei den Spinnen schließ ich mich an. :D Wenn du mich irgendwann mal besuchen kommt, können wir an der Pinguinsache arbeiten. :D Hier stehen so kleine *Statuen* von Kaiserpinguinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O_O die Invasion hat begonnen. Warum haben diese bösartigen, hinterhältigen Tiere eine Statue bekommen?

      Löschen
    2. Weil eine Kaiserpinguinkolonie genau auf dem selben Längengrad in der Arktis oder Antarktis lebt, welche dann auch die gleiche Form hat wie meine Stadt. xD Ich hab dich mal getaggt:

      http://bakingcookingfun.blogspot.de/2012/11/haushaltstag.html

      Löschen
    3. O: Sachen gibts! Hab ich echt noch nicht gehört.

      Löschen
  2. Die Angst vor Spinnen teile ich vollkommen mit dir! *schüttel* Urghs..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfehle China als Reiseort um den Tieren zu entkommen. Dort gelten sie als Glücksbringer weil man sie selten zu Gesicht bekommt (..und wegen der 8 Beine).

      Löschen
  3. Ich habe nicht unbedingt Angst, doch diese Maskottchen finde ich auch unwahrscheinlich gruselig. Damit einhergehend kommen noch Clowns und Puppen dazu. Creepy! (o_O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puppen finde ich auch krass gruselig. Vor allem Bauchrednerpuppen und die alten mit den realistischeren Augen....

      Löschen
  4. Ich könnte jetzt spontan nichts nennen ... aber es gibt bestimmt Dinge, bei denen ich am liebsten weglaufen würde ... Ich find das Geräusch, wenn jemand an ner Tafel kratzt, ganz eklig - oder wenn die Gabel so über den Teller schrappt ... bäh!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD das geht mir so wenn ein Stift über Papier kratzt. Kalte schauer überall.

      Löschen
    2. Lange Nägel auf Jeansstoff. Eklig. xD

      Löschen
  5. Spinnen! Definitiv. Trauma aus der Kindheit. Urlaub, ich war 4-5 Jahre alt, saß auf dem Plumpsklo und da krabbelt tatsächlich einige cm vor meiner Nase eine riesige dicke fette behaarte schwarze Spinne aus nem Wandloch und starrt mich aus 8 Augen an. Sowas vergißt man nie.. Und die Arachnophobie-Filme im TV haben mir danach noch den Rest gegeben :D
    Zum Glück ist das aber auch meine einzige Phobie. Die recht ja schon, wenn man ein Haus mit Garten hat. Dauer-Besuch trotz Fliegengitter an allen Fenstern. Unbegreiflich wie die reinkommen! :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber erstaunlich! Du bist eine der wenigen, die diese Angst mal richtig mit einem Ereignis begründne können.
      Spinnenfilme... ich habs mal versucht, von wegen "stelle dich deiner Angst" aber mehr als eine Minute habe ich nicht durchgehalten.
      Ugh die kommen trotzdem rein??? O_o sag mal jemand die tun nichts. Die planen doch offensichtlich was.

      Löschen
    2. :D Ja Schocktherapie-Berichte habe ich auch mal aus Neugier geschaut. Respekt vor den Leuten, die das durchziehen und danach keine Probleme damit haben eine Vogelspinne über die Hand laufen zu lassen. o.O Never ever!
      Respekt aber auch vor Dir, daß Du hier offen über Deine anderen ungewöhnlichen Phobien sprichst! :)

      Löschen
    3. Ganz ehrlich? Manchmal bezweifle ich, dass Leute die Schocktherapie machen, so richtig Angst haben. Ich bin nämlich schon fast am kollabieren wenn ich nur ne 1cm spinne neben meinem Gesicht baumeln habe.
      Ich hab aber schon mal in Erwägung gezogen mich Hypnose zu unterziehen deswegen...aber irgendwie glaub ich nicht dass das wirken wird. Alles Humbug.

      Danke! Ich war erstaunt über die vielen Kommentare und hoffe, dass ich wegen diesem Eintrag nicht irgendwann mal das Nachsehen habe. ^^

      Löschen
  6. Das Schlimme ist, man wird von allen Seiten belächelt und beschmunzelt und kriegt DAUERND zu hören "die tun doch nichts" aaarggg

    300
    Das ist Sparta!
    o.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Das kommt einer Kriegserklärung gleich!

      Ich hasse solche Sprüche auch. Wenn man wirklich panische Angst vor etwas hat, dann sind auch die kleinsten Spinnen eine Bedrohung.

      Löschen
  7. Gott sei Dank, endlich jemand, der auch vor Maskottchen Angst hat. Bei mir weitet sich das noch auf Menschen in Verkleidungen generell aus. Ich hasse Clowns und alle anderen Verkleidungen. Ich war vor 3 oder 4 Jahren in einer Kindergeisterbahn und hab mir die ganze Fahrt über die Augen zugehalten (die Kohle hätt ich mir sparen können), weil da ja Menschen in Verkleidungen drin rumlaufen. Brrr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD Ich hab die Leute in der Geisterbahn immer geschlagen. Tat mir hinterher total leid, aber was verkleiden die sich auch?
      Kann deine Abneigung absolut nachvollziehen.

      Löschen