Sonntag, 14. April 2013

Schnee von gestern: MAC Venomous Villains Nagellack

Vor langer langer Zeit, nämlich 2010, - als meine Make-up Obsession noch in den Babyschuhen war - gab es eine wirklich tolle, von den Disney Schurken inspirierte, limitierte Kollektion von MAC (siehe), die wirklich interessant aussah. Klar das Design wäre mir jetzt etwas plump, aber so von den Produkten her auf jeden Fall eine Edition, die sich in den Gedanken festsetzt.

Aber wie erwähnt, hat mich das damals herzlich wenig interessiert. Nun sind 3 Jahre vergangen und 2 der Nagellacke haben es ins Standardsortiment geschafft, aber da ich immernoch zu knausrig bin 15€+Versand bei Douglas dafür zu zahlen, habe ich meinen Traumlack von MAC auf Schwarzmarkt erstanden (livejournal is not dead! xD) und das für 10€ inklusive Versand.
Das ist immernoch kein Superschnäppchen, aber nachdem dieser Lack auf ebay vor meiner Nase für etwa 11€ ersteigert wurde, bin ich durchaus zufrieden mit dem Preis.

Hier also mein Neuzugang des Monats April:

MAC "formidable" (pearl)
Die Kappe des Lacks ist matt und gummiert. Etwas befremdlich aber chic. Enthalten sind 10ml und die Farbe ist verdammt schwer zu beschreiben.
Wie man im Fläschchen recht gut sieht, sind neben den offensichtlichen blauen Glitterstücken nämlich auch feine pinke Partikel, die goldig scheinen können (es die meiste Zeit aber schlichtweg lassen).

Der Grundton ist ein sehr dunkler Zwetschgenton, der fast ins Schwarze driftet. Beim Lackieren hätte ich allerdings eher gesagt, es wäre ein dunkles Rotbraun. An meinen unsauber lackierten Nagelbetten sieht man die leichte Färbung aber doch ganz gut.

Wirklich schwer zu beschreiben. Es liegt absolut an den Lichtquellen, ob der Lack gerade fast Schwarz mit leichtem Blauschimmer ist, oder eher Lila, oder eher Blau oder schillernd in vielen Farben. Kurzum: ein Träumchen. Ich glaube so einen speziellen Lack habe ich noch nicht in meiner Sammlung.

Der Lack ist recht dünnflüssig und macht es schwer präzise zu arbeiten. Ich musste die Nägel recht lange mit einem Q-Tip bearbeiten um dieses immernoch verbesserungswürdige Bild zu kreieren.
So richtig deckt er erst in 3 Schichten, aber dafür trocknet er recht gut durch.
Bei 2 Schichten sieht man noch deutlich den Rotbraun-Einschlag.


Ich bereue den Einkauf meines ersten MAC Lackes nicht, denn so eine tolle interessante Farbe habe ich bisher weder gehabt noch gesehen.

I regret nothing!!

Kommentare:

  1. Non, je ne regrette rien...;-)
    Mich machen solche Lackfarben immer nervös, weil ich es nie so ordentlich hinbekomme, wie ich möchte: deswegen glänzen sie meist nur auf der Ablage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich zum Glück recht schmerzunempfindlich. xD
      Aber so flüssige Lacke bedarfen doch einiger Übung.
      Wobei sie auch nur zum Anschaun toll sind.

      Löschen
  2. Solange er gut durchtrocknet und billider war als auf ebay: Ole-ole, super Nagellack!
    Da würde ich auch nichts bereuen und wünsche dir, dass er auch eine entsprechende Haltbarkeit an den Tag legt, denn die Farbe ist ja wohl ein Traum!
    ...und eine schöne Abwechslung zu den ganzen nagel-sprießenden Frühlingsfarben ^.~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist auch ehrlich gesagt noch nicht wie Frühling xD
      Der Belastungstest wurde heute aber leider durch exzessives Abwaschen und Chlorwasser verfälscht. Ich hoffe aber auch dass er unter normalen Bedingungen nicht zu schnell absplittert.

      Löschen
  3. Schick :)

    Ich komm mit den Lacken von MAC oft nicht klar, die sind mir alle zu dünnflüssig und dann läuft mir die Plörre überall hin.

    Ist die Oberfläche eigentlich nach dem trocknen glatt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Oberfläche ist so ein bisschen Folienartig. Also richtig glatt.

      Gut zu wissen, dass nicht nur dieser Lack dünnflüssig ist. Scheint der Nagellack-Stil von MAC zu sein.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ich bereue es auch noch nicht, ihn doch noch gekauft zu haben. :)

      Löschen